(wm-pcp) Am 30. September 2022 endete der Termin für Meldungen von Wettbewerbsexponaten, die Philatelisten aus aller Welt bei der nächstjährigen Internationalen Briefmarken-Ausstellung in Essen vom 25.–28. Mai 2023 zeigen wollen. Schon wenige Tage danach war abzusehen, dass die bislang angedachte Höchstzahl der 2.800 Rahmen für Briefmarkenexponate deutlich überzeichnet sein würde.… mehr lesen

(wm-pcp) 114 Literaturanmeldungen liegen derzeit für die kommende Weltausstellung vor. Damit ist die vor Monaten geschätzte und gewünschte Mindestzahl erreicht worden. Nach Abstimmung mit Generalkommissar Walter Bernatek wurde beschlossen, ähnlich wie bei anderen vorhergegangenen Weltausstellungen die Frist für Anmeldungen zur Literatur-Wettbewerbsklasse bis zum 31.… mehr lesen

(wm-pcp) So wie die Namen BOKER oder ERIVAN geradezu sprichwörtlich für Altdeutschland geworden sind, so denkt so manch einer bei dem Namen TROST an die Sammlung des Königsreichs Württemberg 1851 bis 1875, die in wenigen Wochen von Roland Meiners bei der 166.… mehr lesen

(wm-AIJP/pcp) Es war von Beginn an klar, dass für die IBRA 2023 ein großzügiger Bereich als Lese- und Literaturbereich eingeplant werden soll. Das IBRA-Team stellte hierfür einen Bereich im vorderen Eingang zur IBRA-Halle, gleich vor dem Aufgang zum Restaurant und dem Zugang von Halle 7 zur Verfügung.… mehr lesen

(wm-pcp) Wer die neuesten Ausgaben verschiedener philatelistischer Fachzeitschriften aufschlägt, z.B. der Oktoberausgaben der „philatelie“ oder der „Deutschen Briefmarken-Revue“, der wird darin ein umfangreiches Interview von Peter Platz finden, das dieser mit dem IBRA-Koordinator Thomas Höpfner führte. Es bietet einen exzellenten Überblick zu den geplanten Schwerpunkten der Veranstaltung, die im kommenden Jahr vom 25.–28.… mehr lesen

(BDPh) Berlin/Essen. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) übernimmt die Schirmherrschaft über die Internationale Briefmarken-Weltausstellung (IBRA) 2023 in Essen. Dies teilte das Bundeskanzleramt jetzt dem Bund Deutscher Philatelisten e.V. in Bonn mit. „Das ist eine sehr gute Nachricht, wir freuen uns über die Zusage aus Berlin“, sagte BDPh-Präsident Alfred Schmidt.… mehr lesen

(wm-pcp) Am 23./24. September 2022 trafen sich der Bundesvorstand des BDPh und die Vertreter des Verwaltungsrates in Wiesbaden zu einer gemeinsamen Sitzung. Einer der Tagesordnungspunkte drehte sich um die Frage der Anschaffung neuer Ausstellungsrahmen. International sind bekanntlich sog. 16er-Rahmen üblich (also 16 Blatt DIN A4 bzw.… mehr lesen

(Wiesbaden / pcp) – Insgesamt 295 Briefe und Briefmarken wurden am vergangenen Samstag, den 24. September 2022, in Wiesbaden zur Versteigerung angeboten. Bei der achten Auktion zum Sammelgebiet „Altdeutsche Staaten“ der Briefmarkensammlung des ehemaligen Tengelmann-Chefs Erivan Haub trugen Briefmarkensammler online, am Telefon und im Saal spannende Bietergefechte aus.… mehr lesen

(DP / Bonn, 15. September 2022/pcp) Die Deutsche Post und der Bund Deutscher Philatelisten (BDPh) starten einen ganz besonderen Wettbewerb. Erstmalig haben Briefmarkensammler:innen, philatelistisch Interessierte und Freunde der Briefkultur die Möglichkeit, für jeden Monat des Jahres 2023 einen Themenvorschlag für einen Sonderstempel einzureichen.… mehr lesen

Die Teilnehmer der IBRA-Team-Tagung in Bonn. Foto: Wolfgang Maassen

(wm-pcp) Zehn Tage vor Ablauf der Anmeldefrist trafen sich 13 Mitglieder des Vorbereitungsteam nach langer Zeit erstmals wieder statt per Zoom-Konferenz zu einer zweitägigen realen Besprechung. Die Tagesordnung umfasste 24 Punkte, letztlich wurden es noch einige mehr.… mehr lesen