Aktuelle Informationen zu Auktionen.

(Köln/wm-pcp) Kaum ist „TROST 4“ vorbei, wartet der rührige Kölner Versteigerer Roland Meiners mit gut 600 Losen „Königreich Württemberg“ aus der Sammlung „Montplaisir“ auf. Diese in den letzten 20 Jahren gewachsene Sammlung wurde vor einigen Monaten, inspiriert durch die TROST-Auktionsserie, neu strukturiert und verschlankt.… mehr lesen

(wm-pcp) Insider und Kenner bezeichnen eine Versteigerung, bei der fast alle oder gar alle angebotenen Lose verkauft werden, als einen „white glove sale“ Der Begriff rührt von den weißen Handschuhen her, die Angestellte eines Auktionshauses häufig tragen, wenn sie kostbare Artefakte diverser Art dem staunenden Publikum herzeigen und sie anschließend mit leeren Händen und ihren weißen Handschuhen dastehen, weil alles verkauft wurde.… mehr lesen

(ak-AIX-PHILA/pcp) Deutsche Philatelie steht im Fokus der 70. AIX-PHILA Auktion, welche Mitte Juni live-online in Aachen stattfinden wird. Nach dem Auftakt mit einer Auswahl einiger besserer altdeutscher Marken und Stempel folgt ein breites Angebot Deutsches Reich mit Gebieten bis 1945: Memel bietet unter Losnummer 681 eine Nr.… mehr lesen

(C.G.-PR/pcp) Am 2. Mai 2022 teilte das Auktionshaus Christoph Gärtner in Bietigheim-Bissingen per E-Mail seinen Kunden mit: „Für die anstehende 53. Auktion haben wir uns dazu entschlossen, den Katalogversand und die Durchführung der Auktion auf die veränderte Nachfrage und aus ökologischen Gründen nachhaltig anzupassen.… mehr lesen

(Bonn / pcp) Das umfangreiche Angebot mit mehr als 7.400 Losen bietet neben einem reichhaltig besetzten Angebot im Bereich der Philatelie ein umfangreiches und wertvolles Angebot von mehr als 1.500 Münzlosen und mehr als 200 Lose Militaria, Schmuck und Uhren. Aus der Vielfalt der über 7.400 Lose mit einem Ausruf von 2,066 Mio.… mehr lesen

(wm-pcp) Highlight dürfte für viele sicherlich die Maria-Brettl-Bayern-Sammlung (Teil 2) sein, über die schon berichtet wurde. Österreich-Sammler erwartet allerdings auch einmal mehr ein sehr facettenreiches Angebot, das in einem Sonderkatalog auf 260 Seiten mit insgesamt fast 2.000 Losen (!) präsentiert wird.… mehr lesen

(wm-pcp) Wer geglaubt hatte, mit Teil 1 ihrer Sammlung hätte die weithin bekannte Expertin und Prüferin Maria Brettl bereits ihr Pulver verschossen, sieht sich angesichts des Sonderkataloges zu Teil 2 aus dem Hause DEIDER getäuscht. Fast 650 Lose kommen zum Ausruf, wobei das teuerste Objekt sicherlich der 90er-Schalterbogen der unteren Druckbogenhälfte ist.… mehr lesen

(wm-pcp) Man glaubt es kaum, wie vielfältig und erlesen dieser nun bereits vierte Teil der vermutlich größten Sammlung des „Königreich Württemberg 1851 bis 1875“ ist, den Roland Meiners, Chef und Inhaber des Kölner Auktionshauses Dr. Wilhelm Derichs, versteigert. Dieses Mal sind es die Lose 1110–1443, also 333 insgesamt.… mehr lesen

(wm-pcp) Zwei Kataloge, eine Fülle von Material, darunter „Exklusivitäten der Philatelie“ (IX) – das hat Beachtung verdient. Der voluminöse Hauptkatalog umfasst die Lose 201–6136m also knapp sechstausend Lose aller Sammelgebiete. Enthalten ist u.a. eine Spezialsammlung BRD mit einer beeindruckenden Fülle an Bogen und Besonderheiten, wie man sie nicht alle Tage sieht.… mehr lesen

(wm-pcp) Dr. Hagen Kischkat (1947–2005) war ein begeisterter Sammler wie er im Buche steht. Nach ersten Anfängen während seiner Kinderzeit streifte der gelernte Chirurg stets durch Geschäfte, Märkte und Flohmärkte – immer auf der Suche nach besonderen Marken, später Briefen und Ganzsachen, die für ihn interessant waren.… mehr lesen