(pcp-wm) Der WWF (World Wide Fund for Nature) kümmert sich seit langem um den Artenschutz weltweit, was ein immer dringlicheres Anliegen wird, wenn man sieht, wie viele Arten vor dem Aussterben stehen. In zahlreichen Ländern erscheinen Sonderausgaben mit dem WWF-Logo. Diese werden in dem neuen Katalog erfasst, der bereits am 20.… mehr lesen

(pcp-wm) Nahezu pünktlich zum Jahreswechsel erschien auch die vierte Ausgabe dieses kostenlosen digitalen Magazins, das Interessenten unter www.philahistorica.de herunterladen können. Dieses Mal sind es fast 290 Seiten (!), die interessierte Leser zur Philatelie- und Literaturgeschichte erwarten. Ein deutlicher Schwerpunkt liegt in der neuen Ausgabe beim Thema Auktionen, zu dem mehrere Beiträge einen Einblick in die internationale und nationale Entstehungsgeschichte bieten.… mehr lesen

(pcp-wm) Kjell Wikander ist ein Sammler aus Schweden. Er hat eine Leidenschaft: Er filmt gerne. Zweitens: Er ist Philatelist. Was liegt also näher für ihn, als seine Filme mit Gleichgesinnten zu teilen? YouTube ist für ihn die ideale Plattform. Allein von der letztjährigen STOCKHOLMIA hat er über 30 Filme gemacht.… mehr lesen

(aijp/pcp-wm) Am 2. Januar 2020 brachte die Deutsche Post eine Sondermarke zu dem Thema „Pressefreiheit“ heraus, die angesichts der Vorkommnisse in aller Welt längst überfällig war. Jahr für Jahr werden Journalisten in Ausübung ihrer Arbeit gehindert, verfolgt, verhaftet und verurteilt – dies häufig ohne jede rechtsstaatliche Vorgehensweise und nachvollziehbare Begründung.… mehr lesen

(pcp-wm) Postgeschichte ist nach wie vor ein Trend, der Philatelisten im In- und Ausland begeistert. Während sich allerdings die etablierten Magazine meist an fortgeschrittenere Leser richten, teils sehr spezialisierte Studien bieten, geht die im Mai 2019 in Stockholm von seinem Herausgeber Dr Claudio Manzatti mit einer Null-Nummer vorgestellte Publikation „POST HORN-Magazine of International Postal History“ einen völlig anderen Weg.… mehr lesen

(pcp-wm) Studenten, Professoren, forschende Historiker und viele andere mehr wissen dies längst: Die British Library in London ist Englands „Kulturtempel“, in dem die Schätze aus 1000 und mehr Jahren bis heute aufbewahrt, gesichert und – sofern nötig – auch restauriert werden.… mehr lesen

(pcp-wm) MICHEL hat bekanntlich immer das Ohr am Nabel der Zeit und greift Trends auf, die es in eigenständige, zuweilen ungewöhnliche Produktionen umzusetzen weiß. Dies ist auch bei einem neuen Einsteckbuch des Verlages der Fall. Nun sind Einsteckbücher wahrlich nichts Neues, auch nicht in der umfangreichen vorliegenden Form mit insgesamt 60 Einsteckseiten.… mehr lesen

(rk/pcp) Die Bundesarbeitsgemeinschaft Portugal und ehemalige Kolonien e.V. im BDPh e.V. legt die zwölfte Ausgabe der kostenlosen digitalen Zeitschrift „Moderne Angola-Philatelie“ (MAP) vor. Etwa ab den Jahren 1985 oder 1986 publizierte die Regierungspartei MPLA neue Propagandakarten, die sich von der ersten Serie deutlich unterscheiden.… mehr lesen

(pcp-wm) Bereits kurz vor Anmeldeschluss für Literatur zur LONDON 2020 (2.–9. Mai 2020) meldete der Vorsitzende des Organisationskomittees, Frank Walton, dass die Literaturklasse der Ausstellung voraussichtlich bei dieser Veranstaltung die größte überhaupt sein werde, die es jemals gegeben hat. Was dann noch bis zum Jahresende 2019 an Anmeldungen einging, dürfte ihn in seiner Prognose bestätigt haben.… mehr lesen

(pcp-wm) Seit mehr als 45 Jahre erscheinen die Hibernian-Kataloge aus der Feder von Roy Hamilton Bowen und wer dachte, die 2014er-Ausgabe sei die letzte gewesen, sieht sich angesichts der Neuausgabe 2020 (= 14. Auflage, hrsg. von Roy Hamilton Bowen und Lee R.… mehr lesen