Aktuelle Informationen zu Messen.

(ds-LV-SW/pcp) Der Landesverband Südwest und die Messe Sindelfingen besiegeln ihre Kooperation und freuen sich auf eine erfolgreiche Veranstaltung in der Messe Ulm. Wie früher in Sindelfingen, wird das herausragende Angebot der vielen Händler, Postverwaltungen, Postagenturen, Fachverlage und Auktionshäuser wieder Tausende von Philatelisten begeistern.… mehr lesen

(wm-pcp) Während der Weltausstellung HELVETIA 2022 veranstaltet das Consilium Philatelicum in Kooperation mit der AIJP und Unterstützung des Global Philatelic Network (Auktionshäuser Corinphila & Heinrich Köhler) ein „Event“ der besonderen Art. Eine Begegnung und Diskussion mit Hartmut C. Schwenn, dem Starauktionator aus den 1960er-Jahren, der als junger Mann damals die Welt der Versteigerer aus den Angeln hob.… mehr lesen

(Kül-BDPh/pcp) BDPh-Vizepräsident Frank Blechschmidt ist in das Präsidium des Organisationskomitees der Internationalen Briefmarken-Weltausstellung IBRA 2023 in Essen berufen worden. Dies teilten BDPh-Präsident Alfred Schmidt und Generalkommissar Walter Bernatek bei einer Sitzung des IBRA-Kernteams mit. Als für Deutschland zuständiger Kommissar wird sich Blechschmidt verstärkt um die deutschen Sammler kümmern und dabei eng mit Generalkommissar Bernatek zusammenarbeiten.… mehr lesen

(jb/pcp) Das Herz der Briefmarkenszene schlägt jetzt in Ulm: Die Internationale Briefmarken-Börse, seit vielen Jahren in der Messe Sindelfingen der jährliche Toptermin der Branche, wird das gezackte Universum der faszinierenden Briefmarkenwelt in Zukunft in der Ulm-Messe präsentieren. Vom 27. bis 29.… mehr lesen

(AIJP/wm-pcp) Vom 18.–22. Mai 2022 findet in unserem Nachbarland eine bedeutende Ausstellung statt. Dies ist eine spezialisierte Briefmarken-Weltausstellung unter dem Patronat der FIP und der Anerkennung durch die FEPA anlässlich des 160-jährigen Jubiläums der „Sitzenden Helvetia“, der ersten gezähnten Schweizer Briefmarke und der ersten, die die Bezeichnung Helvetia trug.… mehr lesen

(AIJP/wm-pcp) Exponatanmeldungen zur IBRA 2023 sind bis zum September 2022 bei dem jeweiligen Landeskommissar einzureichen. Gute Standflächen in Spitzenlagen sind auch nur bei frühzeitiger Anmeldung des Handels zu realisieren. Gleiches gilt für Stände der Arbeitsgemeinschaften. Noch ist so manches möglich und machbar.… mehr lesen

(wm-pcp/AIJP) Abweichend vom Text der gedruckten Fassung der INFO 2 zur IBRA wurde die Hallenplanung überdacht und geändert. Veranlassung dazu gab einerseits der Wunsch nach mehr Flexibilität, andererseits das Bestreben der Messe Essen, für eine weitere zeitlich parallel stattfindende Fachmesse in Halle 3 weitere anliegende Räumlichkeiten zu gewinnen.… mehr lesen

(Kül-BDPh/AIJP/pcp) Der Fachjournalist, Autor und Philatelie-Historiker Wolfgang Maassen ist als „Senior Consultant“ in das Präsidium des Organisationskomitees der Internationalen Briefmarken-Weltausstellung IBRA 2023 in Essen aufgenommen worden. Dies teilten BDPh-Präsident Alfred Schmidt und Generalkommissar Walter Bernatek jetzt in Bonn mit. „Er kann so noch besser seine Kenntnisse, Erfahrungen und Kontakte einbringen“, erklärten Schmidt und Bernatek.… mehr lesen

(fb-Berlin/AIJP/pcp) „Aller guten Dinge sind drei“, so hatten wir vor einigen Monaten beim Neustart der Ostropa noch voller Optimismus geschrieben. Doch leider ist auch auf überlieferte Sprichwörter kein Verlass mehr. Zu unserem großen Bedauern müssen wir heute mitteilen, dass die Ostropa ein drittes Mal – und damit nun für immer – abgesagt werden muss.… mehr lesen

(wm-pcp/AIJP) Allen Unbilden der Zeit zum Trotz: Das Organisationsteam der IBRA 2023 ist seit drei Monaten wieder am Start und trifft sich alle paar Wochen per Zoom zu einer Planungssitzung. Unter der redaktionellen Betreuung der Bundesgeschäftsstelle des BDPh (Katharina Erb / Reinhard Küchler) wurden die Texte aus der INFO 1, die ursprünglich für die nunmehr verlegte IBRA 2021 gedacht waren, überarbeitet und den veränderten Bedingungen angepasst.… mehr lesen