Historie

Briefmarken-Fachhandel in guter Tradition

Vor fast 70 Jahren, am 7. und 8. März 1949, konnte 
beim großen Treffen der Briefmarkenhändler in  Hannover 
die Gründung des APHV als "Einheitsverband" der Berufsphilatelisten
 in die Realität umgesetzt werden.

Voran ging eine Briefmarkenhändler-Tagung vom 27. bis 29. Januar 1949 in Hamburg. Dort nahmen Vertreter der damals führenden Verbände teil - des Briefmarken-Händler-Verbands B.H.V. und seiner Wirtschaftsgenossenschaft wie auch der Gemeinschaft der Briefmarkenhändler G.d.B. - und entschieden sich für den Zusammenschluss. Damit führten sie die Tradition des 1885 in Berlin gegründeten Internationalen Postwertzeichen-Händler-Verbands IPHV fort.

Nur fünf Präsidenten haben im Lauf der sechs Jahrzehnte den APHV angeführt, ein Zeichen für Kontinuität und Vertrauen: Paul Hartung, Jürgen Ehrlich, Carl-Heinz Schulz,  Arnim Hölzer und Wolfgang Lang. Mit rund 420 Mitgliedern gilt der APHV als größter nationaler Verband professioneller Philatelisten.

In den Reihen des APHV finden sich nicht nur führende deutsche und internationale Fachhändler der Philatelie, sondern auch Auktionatoren und Neuheitenagenturen, Prüfexperten und vereidigte Sachverständige, Albenverlage und Katalogmacher, Fachzeitschriften, Hersteller von Bedarfsartikeln und Zubehör sowie zahlreiche Münzenhändler.

Große Erfolge hat der Verband im Interesse der Philatelie über die Jahrzehnte erzielt, viele wichtige Katalog-Entscheidungen, Messen und Veranstaltungen initiiert und organisiert. Gemeinsam mit dem Sammlerverband BDPh ist der APHV Träger des Prüferbundes BPP und koordiniert die Zentrale für Fälschungsbekämpfung, Mit seinem Ehrenkodex sorgt er dafür, dass das APHV-Logo als Qualitäts-Zeichen für seriösen Briefmarkenhandel anerkannt ist, eine Vertrauensgarantie für Sammler, die auch und gerade in Zeiten des Internet große Bedeutung besitzt.

Der APHV hat als höchste Ehrungen die "Paul-Hartung-Medaille" und den "Großen Preis der Deutschen Berufsphilatelie" vergeben. Unter den bisherigen Preisträgern waren führende Politiker und prominente Briefmarkensammler wie der spätere Bundespräsident Johannes Rau, Bundes- und Staatsminister Hans-Jürgen Wischnewski, der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees IOC, Juan Antonio Samaranch und der weltbekannte Künstler und Briefmarken-Entwerfer Friedensreich Hundertwasser.

Michael Burzan

Ehrungen

Mit dem "Großen Preis der Deutschen Berufsphilatelie" wurden folgende Personen ausgezeichnet:

1995:   Hans Jürgen Wischnewski

1997:   Friedensreich Hundertwasser

1999:   Johannes Rau

2001:   Köln Messe Philatelia - Team

2003:   Konsul Hermann Walter Sieger

2005:   Juan Antonio Samaranch

2007:   Karl Diller

Die Paul-Hartung-Medaille wurde verliehen:

1999:   Dr. med. Heinz Jaeger

1999:   Jürgen Ehrlich

Der sächsische Postillion um 1850 wurde überreicht an:

2008:   Dr. Hans-Karl Penning

2008:   Konsul Hermann Walter Sieger

2008:   Dieter Michelson

2009:   Hans W. Hohenester

2009:   Christa Grobe

2009:   Wilhelm van Loo

2009:   Doris Ehrlich

2009:   Markus Honecker

2009:   Christian Faißt

2010:   Michael Becker

Ehrenpräsidenten des APHV:

Paul Hartung (1949-1967) *23.05.1908 + 04.02.1997

Jürgen Ehrlich (1967-1992) *29.12.1921 + 20.06.2001

Carl-Heinz Schulz (1992-2007) *15.11.1946 + 15.07.2012

Ehrenmitglieder des APHV:

Ludwig Gerbl *06.06.1925 + 06.05.2006

Hans-Georg Schlegel *30.12.1922 + 15.08.2012

Dr. Hans-Karl Penning