(FCP-fjp/pcp) Erstmals ist ein „Spezialkatalog der Lokalpost Shanghai (1865 bis 1897)“ als zweisprachige Version in Deutsch und in Englisch erschienen. Verfasser ist Wolfgang R. Balzer, ein Experte auf diesem Gebiet und langjähriges Mitglied der Forschungsgemeinschaft China e.V. (FCP). Alle Ausgaben werden farbig in Originalgröße abgebildet.… mehr lesen

(ht/pcp) „Das Beste war gerade gut genug“, so kann man in wenigen Worten die enorme Kollektion beschreiben, deren ersten Teil das Ettlinger Auktionshaus in diesem Sonderkatalog anbietet. Der Sammler, ein bekannter Unternehmer aus Nordrhein-Westfalen, hat in über 40 Jahren mit viel Sachverstand und Geschmack ganz außergewöhnliche Sammlungen aufgebaut, die in Bezug auf Qualität Maßstäbe setzen.… mehr lesen

(as/pcp) Das AUKTIONSHAUS SCHLEGEL blickt hochzufrieden auf seine 25. Auktion zurück. Das reichhaltige philatelistische Angebot lockte ein internationales Publikum und die hervorragenden Ergebnisse vermitteln Zuversicht in anhaltendes Käuferinteresse. Für den Höhepunkt sorgte die fast fünfstündige Versteigerung der außergewöhnlichen Bauten-Sammlung von Herrn Nöbbe. … mehr lesen

(Köln/pcp) Auf die Versteigerung der Sammlung der württembergischen Kreuzerzeit von FRITZ TROST haben viele Sammler lange gewartet und dieses Ereignis herbeigesehnt. Jetzt steht die Auktionsserie an, die sich über einen Zeitraum von mehreren Jahren hinziehen wird. Die erste Auktion findet am 4.… mehr lesen

(pcp-wm) „Wir werden 100 Jahre jung“ – Das ließ sich das Zürcher Auktionshaus Corinphila nicht zweimal sagen und plante seit Monaten eine Jubiläumsfeier, die sich wohl von nahezu allem unterscheidet, was die Mehrzahl der Besucher bereits einmal gesehen haben dürften. Bereits – neudeutsch – die „Location“, also der Veranstaltungsort, war mehr als ungewöhnlich: ein großes Flugzeugmuseum in Dübendorf, in dem man u.a.… mehr lesen

(pcp-wm) Für seine ungewöhnlichen Vorworte ist Roland Meiners, Inhaber des Kölner Auktionshauses Dr. Wilhelm Derichs ja bekannt, auch für ungewöhnliche „Begleit-Aktionen“, die nicht selten selbst in Insiderkreisen für Gesprächsstoff sorgen. Dieses Mal fokussiert der rührige Auktionator seinen Blick auf einen Fachbeitrag von elf Seiten, der in der Mitte des Hauptkataloges enthalten ist.… mehr lesen

(pcp-wm) „Mit der Zeit gehen“ lautet für den bekannten Geesthachter Verlag die Devise. Dies galt auch schon bis Ende des letzten Jahrhunderts, als das Geschäft mit Briefmarkenalben der Schwerpunkt der Unternehmenstätigkeit war. Innovation und kontinuierliche Weiterentwicklung waren stets angesagt. Seitdem wurde das Sortiment, zumal im Bereich der Zubehörartikel für Münzsammler, kontinuierlich erweitert und inzwischen erzielt der Verlag im Numismatik-Sortiment mehr als die Hälfte des Geschäftsbereiches Sammelzubehör. … mehr lesen

 

(pcp-wm) Gewohnt variantenreich und breit gefächert bietet Auktionshaus-Inhaber Joachim Erhardt seinen Kunden Besonderes, aber auch Interessantes in allen Preisklassen. Der knapp 600 Seiten starke „Hauptkatalog“ mit Sammlungen von Helmut Schmidt und Bernd Hölzer offeriert mit vielen tausend Einzellosen Philatelie weltweit, dabei mehr als 1.200 Sammlungen.… mehr lesen

(pcp-wm) Die bekannte Briefmarkenbörse in Gouda war gestern, künftig gibt es „Winterstamps“, aber nicht in Gouda (wo die Parkplätze zu knapp waren), sondern in dem großzügig angelegten Hotel Van der Valk in Veenendaal. Auch der bisherige Karfreitag/-Samstag-Termin erfährt eine Änderung, denn die neue Börse „Winterstamps“ – Nomen est omen – findet am Freitag und Samstag, den 28.… mehr lesen

(pcp-wm) Auf den ersten Blick traut man vielleicht seinen Augen nicht und denkt, da habe sich doch ein Schreiberling vielleicht um eine Stelle vertan, es müsse vielleicht doch eher 4.400 oder nur 4.000 Exemplare heißen. Weit gefehlt, denn diese Zahl gab Harald Rauhut in Sindelfingen bekannt, der einen 64-seitigen Auszug aus seinem Katalog zur 194.… mehr lesen