Informationen zu aktuellen Katalogerscheinungen und Buchempfehlungen.

(AIJP/pcp-wm) Die MICHEL-Europa-Katalog-Reihe liegt mit Band 16 seit dem 6. November 2020 komplett vor. Am 20. November kam ein englischsprachiger Katalog „German Reich“ in 1. Auflage mit einem Umfang von 224 Seiten heraus. Über 1.000 Farbabbildungen sowie ca. 12.000 Preisbewertungen sollen englischsprachigen Lesern die deutschen Briefmarken von 1872 bis 1945 näher bringen.… mehr lesen

(cw/AIJP-pcp) Durch das Corona-Virus verbringen die meisten Menschen mehr Zeit in den eigenen vier Wänden. Auch das C.G. Team hat die Erfahrung gemacht, dass viele Sammler sich jetzt wieder intensiver mit Ihrem Hobby beschäftigen und Briefmarken sich einer steigenden Nachfrage erfreuen.… mehr lesen

(pcp-wm) Am 4. und 5. Dezember findet die 137. Auktion des Württembergischen Auktionshauses von Joachim Erhardt statt. Rund 7.000 Lose stehen zur Wahl und präsentieren wie gewohnt ein ausgesuchtes Angebot von Altdeutschland bis hin zu Übersee. Traditionsgemäß ist das Haus besonders stark bei Deutschen Kolonien und Auslandspostämtern, zu denen weitere Teile aus den Sammlungen Dr.… mehr lesen

(rk/pcp) Die Produktion von beliebigen Briefmarken und Blocks für Angola durch die Agentur Stamperija wurde zumindest auch im Jahr 2019 fortgesetzt. Die Themenauswahl ist weiterhin beliebig, auf echt gelaufenen Belegen können die Ausgaben nicht nachgewiesen werden. Damit ist klar, dass der Verkauf nur an Sammler vorgesehen ist, ein postalischer Bedarf besteht nicht.… mehr lesen

(AIJP/pcp-wm) Das Kürzel AIJP steht für Association Internationale des Journalistes Philatéliques, also für den Weltverband der Philatelie-Autoren und -Journalisten. Dieser Verband zählt heute rund 500 Mitglieder weltweit, die für 40 Euro jährlich dreimal diese Zeitschrift, einen anerkannten Presseausweis und andere Vergünstigungen erhalten.… mehr lesen

(AIJP/pcp-wm) Mit leichter Verspätung erschien die dritte Ausgabe dieser mittlerweile internationalen bekannten und beliebten Fachzeitschrift für Philatelie- und Literaturgeschichte. Schwerpunkte sind dieses Mal Studien von Dr. Marc Kessler, der mit gleich fünf Beiträgen an die Kunstfertigkeit der Briefmarkenstecher Egon Falz und Leon Schnell erinnert.… mehr lesen

(pcp-wm) Angekündigt und vorgestellt wurde es bereit vor einigen Wochen, nun liegt das 200-Seiten-Werk im Großformat auch zur Besprechung vor. Vorweg gesagt: Es hält, was die Vorabankündigungen versprachen: Ein edles und informatives Werk, passend zur „schönsten Briefmarke der Welt“, wie Jean-Paul Bach die Basler Taube nennt.… mehr lesen

(pcp-wm) 1969 erschien die bekannte österreichische Fachzeitschrift für Numismatiker das erste Mal, im April 2020 meldete die Moneytrend Verlags GmbH in Wien Insolvenz an. Nunmehr wurde das Blatt sowie andere Publikationen dieser ehemaligen Firma von dem Auktions- und Verlagshaus Dr. Frühwald übernommen, dessen Unternehmen mit Sitz in Wien und Salzburg präsent ist.… mehr lesen

(pcp-wm) Vor einem Jahr erschien das 306-Seiten-Hardcover-Buch über die Geschichte des ältesten Auktionshauses der Schweiz: Corinphila. Das umfangreiche Werk sorgte für Schlagzeilen. Nicht nur wegen seiner Auflage – es wurde in mehreren tausenden Exemplaren weltweit von dem Auktionshaus kostenlos abgegeben! –, sondern auch wegen seines lesenswerten Inhaltes.… mehr lesen

(Michel-PR/pcp) Der MICHEL Russland und Sowjetunion 2020/2021 setzt die neue Europa-Reihe mit den beliebten Sammelgebieten Russisches Kaiserreich, RSFSR, UdSSR und Russische Föderation fort. Die redaktionelle Bearbeitung verteilt sich über das gesamte Werk. Ein Schwerpunkt lag in der Überprüfung und Aktualisierung der Preisnotierungen.… mehr lesen