Informationen zu aktuellen Katalogerscheinungen und Buchempfehlungen.

(wm) Zwei Jahre nach der Wahl zum Präsidenten der Kommission für Philatelistische Literatur konnte der Australier Gary Brown in der Kommissionssitzung am 1. Dezember 2018 in Bangkok immer noch nichts Nennenswertes vorlegen. An der Sitzung, die im Programm auf zwei Stunden veranschlagt worden war, aber nur rund 30 Minuten dauerte, nahmen nur zehn Delegierte nationaler Sammlerverbände teil, was bereits deutlich die fehlende Erwartungshaltung charakterisierte.… mehr lesen

(wm) Bereits seit einigen Wochen liegt die dritte Ausgabe dieser Quartalszeitschrift vor, die sich speziell an interessierte Philatelie- und Literaturgeschichtler richtet. Mit deutlich über 250 Seiten wieder ein „Schwergewicht“, an dem man viel zu lesen hat. Herausgeber Wolfgang Maassen schreibt über ausgewählte Aspekte zur frühen Berliner Philatelie-Szene im 19./20.… mehr lesen

(rdj/wm) Seit Bestehen der Briefmarken wurde nicht nur um die richtige Benennung der Farben gerungen, sondern auch um deren Herstellung. Wo der Eine über braungelb schreibt, bezeichnet der Andere eine Marke als ockergelb. Ist diese Marke nun ultramarin oder blau, ist zinnoberrot wirklich dasselbe wie rotbraun und was ist der Unterschied zwischen Kadmiumrot und einer kadmiumroten Farbe?… mehr lesen

(wm) Die aktuelle Ausgabe dieser postgeschichtlich besonders auf die Schweiz und Liechtenstein orientierten Fachzeitschrift bietet dieses Mal fünf Fachbeiträge: 13 Seiten sind dem Thema „Express ohne Taxe / Gebühr. Eine besondere Versandart“ gewidmet, fünf weitere der „Dampfschifffahrt auf dem Zugersee. Ab 1852 bis etwa 1920“, nahezu 20 Seiten der „Taxierung im grenzüberschreitenden Feldpostverkehr während des Ersten Weltkrieges“ und sieben „Willy Seliner aus Schänis und seine Erfahrung als Briefträger PTT“.… mehr lesen

(wm) Gleich zehn (!) neue Kataloge bzw. neu bearbeitete Ausgaben präsentiert der Schwaneberger Verlag zum Jahresende. Offizieller Erscheinungstermin ist der 7. Dezember, wenngleich der neue MICHEL Junior 2019 (9,95 Euro) und der Überseeband MICHEL-Südafrika (ÜK 6/2; 89 Euro) bereits seit dem 23.… mehr lesen

(Unterschleissheim/wm) Die neue – es ist bereits die sechste – Auflage des MICHEL-Luxemburg-Kataloges ist seit dem 16. November 2018 erhältlich. Sie wiederum zweisprachig gestaltet, nämlich deutsch und französisch. Zur leichteren Erkennbarkeit sind die französischsprachigen Teile in blauer Farbe gedruckt. Der neue MICHEL-Luxemburg 2019 bietet viele neue Inhalte.… mehr lesen

(wm) In diesem Jahr war so manches anders. Dieses Mal wurde bei der Internationalen Briefmarkenbörse in Sindelfingen nach einer Pause 2017 wieder der Rauhut-Literatur-Förderpreis für Arbeitsgemeinschaften vergeben, allerdings im direkten Zusammenhang mit der 2. Nationalen Literatur-Ausstellung der ArGen. Wurden bis 2016 jährlich bis zu zwei Arbeitsgemeinschaften im BDPh e.V.… mehr lesen

(pcp/wm) „Fiskalphilatelie ist europäisches Kulturerbe!“ behauptet Prof. Siegbert Sattler in seinem Geleitwort zu diesem ungewöhnlichen Buch. Recht hat er – dies kann man bei aufmerksamen Lesen dieser gut gemachten Publikation nur feststellen. Titel wie Untertitel verweisen bereits auf die Vielfalt, Einzigartigkeit und Historie der Fiskalphilatelie, wobei sich der Buchinhalt als eine Art Ratgeber versteht, wie man angesichts der Vielfalt des Gebühren- und Stempelwesens dieses Spektrum der Möglichkeiten nicht nur verstehen, sondern auch sammeln kann.… mehr lesen

(pcp/wm) Mit einer kleinen 84-Seiten-Broschüre tritt die neue MICHEL-Reihe „mehrWissen“ an den Start. Band 1 ist dem Thema „Gelblinge“ gewidmet. Der Untertitel „Die Klassifikation der Österreichischen Korrespondenzkarten P1 – P 24“ klärt auf, was damit gemeint ist, also die seit dem 1.… mehr lesen

(rdj/wm) Designer und Graphiker stellen ihre ästhetischen Forderungen an die Farben der Briefmarken, Staatsoberhäupter und Politiker verlangen nach Nationalfarben, die Postverwaltungen brauchen Farben zur Unterscheidung verschiedener Wertstufen und bei der Postautomation, der Briefeschreiber möchte gern gedeckte Farben für Trauerbriefe und fröhliche Farben für seine Gratulationspost. … mehr lesen