Informationen zu aktuellen Katalogerscheinungen und Buchempfehlungen.

(ANK-PR) Alle Briefmarken von Österreich, Deutschland mit Gebieten, Schweiz und Liechtenstein sind erfasst, bewertet und in Farbe abgebildet. Im Anschluss an Österreich ist UNO Wien katalogisiert, einschließlich der Weißen Karten, der Briefumschläge und Postkarten. Alle österreichischen Briefmarken sind ab 1850 erfasst, bewertet und in Farbe abgebildet.… mehr lesen

(ANK-PR) Alle österreichischen Briefmarken sind ab 1850 erfasst, bewertet und in Farbe abgebildet. Im Anschluss an Österreich ist UNO Wien katalogisiert, einschließlich der Weißen Karten, der Briefumschläge und Postkarten. Weitere Abschnitte des Kataloges umfassen die Jahreszusammenstellungen, die Automatenmarken, Portomarken, Zeitungsstempelmarken, DDSG, Telegraphenmarken, Gerichtszustellungsmarken, Verrechnungsmarken, Feldpost, Lombardei-Venetien, Levante, Kreta, Bosnien-Herzegowina, Ganzsachen mit Werteindruck, Aerogramme, ÖTP-Ausstellungskarten sowie das Weihnachtspostamt Christkindl.… mehr lesen

(ANK-PR) Erstmals wurden die Goldmünzen Maria Theresia katalogisiert, abgebildet und bewertet. In die Bewertung sind die Auktionsergebnisse der letzten Jahre eingeflossen. Ebenfalls neu aufgenommen wurden die Null-Euro „Souvenirscheine“ Österreichs, welche 2017 erstmals ausgegeben wurden. Alle österreichischen Münzen sind ab 1745 und Banknoten ab 1759 erfasst, bewertet und in Farbe abgebildet.… mehr lesen

(cph) Vom „Phönix aus der Asche“ zum Spitzen-Auktionator, der allen Mitbewerbern in den 1950er-Jahren das Fürchten lehrte: das war Paul Singer. Es ist die Geschichte eines „Nobodys“, dem es innerhalb von fünf Jahren gelang, eine völlig unbekannte Möbelhaus-Auktionsfirma zum mit Abstand größten philatelistischen Auktionshaus der Welt zu machen.… mehr lesen

(wm) Seit dem 1. Februar 2019 ist die zweisprachige Internetseite (deutsch/englisch) www.stockholmia2019catalogues.com aktiv. Dank diesem Internet-Shop kann jeder Interessent schon vorab die Kataloge zur kommenden Ausstellung in Stockholm bestellen – und auch gleich dank Zahlungsmöglichkeit per Paypal und Kreditkarte bezahlen. Die Auslieferung erfolgt ab dem Tag der öffentlichen Erstpräsentation am 11.… mehr lesen

(Hamburg/ss) Am 22.Januar 2019 fand die Mitgliederversammlung der Philatelistischen Bibliothek Hamburg e.V. statt. Der Vorstand berichtete von einem guten Jahresverlauf. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Nutzung der Fernleihe etwas an, in der Ortsausleihe blieb es ruhiger. Die Bibliothek wird sehr gern als Präsenzbibliothek genutzt.… mehr lesen

Zur Ausstellung in Stockholm am 28.5.–2.6.2019 erscheinen zwei Kataloge (Katalog 1: Ausstellungskatalog, Großformat, ca. 430 Seiten; Katalog 2: Literaturkatalog, Großformat, ca. 350 Seiten), die für je 20 Euro broschiert (als Set für 35 Euro) erhältlich sind. In limitierter Auflage gibt es eine Hardcoverversion beider Bände für 75 Euro.… mehr lesen

(wm) Wenn ein Buch in der Schriftenreihe zur deutschen Kolonialphilatelie und Kolonialgeschichte erscheint – hier vorliegend ist nun Band 8 –, weiß der interessierte Leser, dass ihn etwas ganz Besonderes erwartet. Etwas, was man in diesem Umfang und dieser Tiefe bisher noch nicht lesen konnte.… mehr lesen

(wm) Unter diesem Titel erschien unlängst eine mit über 500 Seiten sehr umfangreiche Dokumentation einer Tagung, die 2017 an der Universität Erfurt stattfand und von verschiedenen Wissenschaftlern unter Leitung von Pierre und René Smolarski sowie Silke Vetter-Schultheiß organisiert worden war. Ziel dieser Tagung war es, verschiedene wissenschaftliche Disziplinen mit der Philatelie zusammenzubringen, also philatelistische und universitäre Forschung zu verbinden.… mehr lesen

(wm) Pünktlich zum Jahreswechsel liegt seit dem 20. Dezember 2018 die neueste Ausgabe dieser Fachzeitschrift für Literatur- und Philateliegeschichte vor. Wie bisher kostenlos digital im Internet unter www.philahistorica.de erhältlich. Erneut mit 256 Seiten und mit einigen interessanten Schwerpunkten. Herausgeber Wolfgang Maassen stellt Günther Formerys bedeutendes „Lexikon der Ansichtskarten“ ausführlich vor, aber auch Philateliegeschichte als Objekt der „Social Philately“.… mehr lesen