(nn-Düsseldorf/pcp) Die erste Saalauktion des Jahres 2024 hält wieder ein breit gefächertes Angebot ausgesuchter Spezialitäten und Pretiosen bereit. Neben der bei Felzmann seit Jahrzehnten traditionellen Vielfalt internationaler Flug- und Zeppelinpost sowie Autographen in separaten Sonderkatalogen sind zahlreiche weitere reizvolle Einzelstücke und vielversprechende Sammlungsposten im Angebot.… mehr lesen

(Germering/pcp) Im MICHEL Mitteleuropa 2024 findet der Philatelist alle wichtigen Informationen über die Sammelgebiete Slowakei, Tschechische Republik, Tschechoslowakei und Ungarn. Die redaktionellen Verbesserungen verteilen sich über das gesamte Werk. In der Tschechoslowakei wurde eine neue Abart bei der Ausgabe „Persönlichkeiten aus dem Kulturleben“ aus dem Jahr 1961 entdeckt.… mehr lesen

(Stefan Jürgens-Fa. Gärtner/pcp) Traditionell begann die Auktion mit Münzen und Banknoten – diesmal in geänderter Reihenfolge. Dass die Münzen vom Montag-Nachmittag auf den Vormittag vorgezogen wurden, scheint der Kaufstimmung nicht geschadet zu haben – die Verkaufsquote und die Zuschläge für Standardmaterial waren jedenfalls unverändert gut.… mehr lesen

(wm-pcp) Ende Januar 2024 machten Nachrichten die Runde, dass Thomas Schantl aus gesundheitlichen und familiären Gründen die „Schließung seiner Firmengruppe“ einleite. Wörtlich hatte er dazu gesagt „Dies wird aber nicht ‚von heute auf morgen‘ geschehen. Die Thomas Schantl Gruppe ist wirtschaftlich gut aufgestellt, weshalb keinerlei Notwendigkeit besteht, alles sofort und komplett bspw.… mehr lesen

(Germering/pcp) Mit dem MICHEL-Übersee Zentralafrika 2024 setzt der Schwaneberger Verlag die Reihe der dunkelroten MICHEL-Übersee-Bände fort. Er enthält den Kongo, alle Staaten, die aus Französisch-Äquatorialafrika hervorgegangen sind, sowie die ehemals spanischen und portugiesischen Gebiete des zentralen und südlichen Afrika, und zwar von den frühesten kolonialen Marken bis in die Gegenwart.… mehr lesen

(wm-pcp) Das für seine Ansichtskarten und Philatelie bekannte Auktionshaus in Grenzach-Wyhlen konnte auch mit dieser vergangenen Versteigerung Bestmarken setzen. Über 50.000 (!) Gebote lagen vor Auktionsbeginn vor, im Schnitt mehr als drei je Los. Der Gesamtausruf von ca. 160.000 Euro konnte fast auf das Vierfache, nämlich auf 616.000 Euro gesteigert werden.… mehr lesen

(Germering/pcp) Im MICHEL Alpenländer 2024 findet der Philatelist alle wichtigen Informationen über die Sammelgebiete Liechtenstein, Österreich und Schweiz sowie die Postgebiete Genf und Wien der Vereinten Nationen. Die Digitalisierung entwickelt sich stetig weiter. Dies spiegelt sich auch in den Briefmarken wider.… mehr lesen

(Germering/pcp) Der MICHEL Münzen Deutschland erscheint in diesem Jahr zum 28. Mal. Durch die jährliche Erscheinungsweise gibt er dem Sammler immer aktuell die neuesten Informationen zu dem Sammelgebiet „Deutsche Münzen ab 1871“. Dabei behandelt er auch die Nebengebiete und die in Deutschland seit 2002 im Umlauf gültigen Euromünzen der am Euro beteiligten Länder.… mehr lesen

(wm-pcp) Dieses Mal macht es der quirlige Stuttgarter Versteigerer geheimnisvoll. „Mystery Collection“ nennt er den kleinen, aber feinen, nein geradezu edlen Bestand der 182 Lose, die er in einer Sonderauktion am 16. März ausruft. Zum Material schreibt er in seinem Vorwort des Kataloges:

„Kaum jemand kannte diese über zwei Generationen von Vater und Sohn zusammengetragene bedeutende Oldenburg-Sammlung, die wir Ihnen heute mit Stolz und Freude offerieren können.… mehr lesen

(wm-pcp) Über einen Zeitraum von rund 50 Jahren wurde eine Sammlung zusammengetragen, die in mehrfacher Hinsicht ihresgleichen sucht, berichtet Peter Feuser und gerät beim Blick auf die fast 500 von ihm offerierten und in einem ansprechenden Sonderkatalog dokumentierten Lose geradezu ins Schwärmen.… mehr lesen