Neuigkeiten der Verbände.

(gg/BPP) Bogdan Pelc, Berlin, hat eine neue Adresse: Gütlingstr. 4, 14167 Berlin… mehr lesen

(wm) Folgt man der Zeitung „Liechtensteiner Vaterland“ bedarf es nicht mehr des Fragezeichens, denn diese meldete am 7. März kurz und knapp: „Philatelisten-Verband vor dem Aus“. Hintergrund: Unter den gut 120 Mitgliedern der Vereine des Verbandes, der 1934 einmal gegründet worden war, fand sich bislang kein neuer Vorstand, der bereit ist, die Nachfolge des Präsidenten Peter Marxer und dessen Kollegen im Amte anzutreten.… mehr lesen

(wm) Wer erinnert sich noch? Im Juni 1947 brachte der Bund Deutscher Philatelisten (Britische Zone) e.V. ein kleines unscheinbares und auf schlechtes holzhaltiges Papier gedrucktes Werk mit der Überschrift „Deutschland“ heraus. Übrigens unterstützt von den damaligen zwei Händlerverbände resp. deren Vorsitzenden Franz Husemann (Briefmarken-Händler-Verband) und Paul Hartung (Gemeinschaft der Briefmarkenhändler).… mehr lesen

(wm) Gab es bisher in Deutschland lokale (Rang 3), regionale (Rang 2) und nationale (Rang 1)-Ausstellungen, soll es ab 2021 nur noch zwei Ausstellungsarten geben: Regionale und Nationale Briefmarken-Ausstellungen. Bereits gemeldete bzw. bis zum 30. Juni 2019 noch angemeldete Rang-3-Ausstellungen werden noch ausgeführt.… mehr lesen

(gg/BPP) Zum Ende des Jahres beenden auf eigenen Wunsch folgende BPP-Mitglieder ihre aktive Prüftätigkeit im BPP:

  • Frau Gertraud Lange (Altdeutsche Staaten: Braunschweig, Hamburg)
  • Herr Siegfried Paul (Sowjetische Zone Mi.-Nr. 182 – 241, Deutsche Demokratische Republik 1949 – 1990 inklusive Dienstmarken)
  • Herr Dr.
mehr lesen

(wm) Zwei Jahre nach der Wahl zum Präsidenten der Kommission für Philatelistische Literatur konnte der Australier Gary Brown in der Kommissionssitzung am 1. Dezember 2018 in Bangkok immer noch nichts Nennenswertes vorlegen. An der Sitzung, die im Programm auf zwei Stunden veranschlagt worden war, aber nur rund 30 Minuten dauerte, nahmen nur zehn Delegierte nationaler Sammlerverbände teil, was bereits deutlich die fehlende Erwartungshaltung charakterisierte.… mehr lesen

(BDPh) Die Tradition der Nationalen Postwertzeichen-Ausstellung (NAPOSTA) soll neu belebt werden. Dies haben Bundesvorstand und Verwaltungsrat während ihrer jüngsten Sitzung beschlossen. Die NAPOSTA, einst im Abstand von fünf Jahren veranstaltet, fand zuletzt gemeinsam mit der IBRA im Jahr 2009 in Essen statt. … mehr lesen

K1600_IBRA2021_Werbekonzept(wm) Zu den ersten Schritten für diese Weltausstellung, die vom 6.–9. Mai 2021 in der Messe Essen (Hallen 1 +2) stattfinden wird, gehört ein umfangreiches Sponsoren- und Partnerschaftskonzept, das in diesen Tagen interessierten Kreisen, speziell des philatelistischen Handels, zuging. Immerhin geht es darum, ein Großprojekt zu stemmen, wobei die schlichten Zahlen von 10 000 m2 Ausstellungsfläche, 2 800 Exponatrahmen, einer Schatzkammer und einer Aktionsbühne bereits eine erste Ahnung von dem geben, was an nennenswerten Auf- und Ausgaben auf den Veranstalter, den Bund Deutscher Philatelisten e.V., zukommen werden.… mehr lesen

(BDPh) Benny Berger (Landesverband Berlin-Brandenburg) ist neuer Bundesstellenleiter Datenschutz und Mitgliederverwaltung. Ihm zur Seite steht Friedhelm Kiewitt als BDPh-Datenschutzbeauftragter, der unmittelbar dem Bundesvorstand unterstellt wird. Beide Experten wurden jetzt vom Bundesvorstand auf Vorschlag von BDPh-Präsident Alfred Schmidt berufen. Anschließend stimmte auch der Verwaltungsrat mehrheitlich zu.… mehr lesen

BDPH_Homepage

(BDPh) Die Homepage des BDPh ist neu gestaltet worden. Am Donnerstag, 27. September, startete der aktuellen Auftritt des Bundes Deutscher Philatelisten. Er wurde in den vergangenen Monaten unter Leitung von BDPh-Präsident Alfred Schmidt grundlegend überarbeitet. „Neben der neuen Optik haben wir teilweise auch die Inhalte angepasst.… mehr lesen