Aktuelle Meldungen aus der Philatelie.

(BDPh) Berlin/Essen. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) übernimmt die Schirmherrschaft über die Internationale Briefmarken-Weltausstellung (IBRA) 2023 in Essen. Dies teilte das Bundeskanzleramt jetzt dem Bund Deutscher Philatelisten e.V. in Bonn mit. „Das ist eine sehr gute Nachricht, wir freuen uns über die Zusage aus Berlin“, sagte BDPh-Präsident Alfred Schmidt.… mehr lesen

(wm-pcp) Am 23./24. September 2022 trafen sich der Bundesvorstand des BDPh und die Vertreter des Verwaltungsrates in Wiesbaden zu einer gemeinsamen Sitzung. Einer der Tagesordnungspunkte drehte sich um die Frage der Anschaffung neuer Ausstellungsrahmen. International sind bekanntlich sog. 16er-Rahmen üblich (also 16 Blatt DIN A4 bzw.… mehr lesen

(DP / Bonn, 15. September 2022/pcp) Die Deutsche Post und der Bund Deutscher Philatelisten (BDPh) starten einen ganz besonderen Wettbewerb. Erstmalig haben Briefmarkensammler:innen, philatelistisch Interessierte und Freunde der Briefkultur die Möglichkeit, für jeden Monat des Jahres 2023 einen Themenvorschlag für einen Sonderstempel einzureichen.… mehr lesen

(dw-DPhJ/pcp) Bei der am 3. September gestarteten virtuellen NAPOSTA konnten sich alle 12 Jugendexponate erfolgreich der Jury präsentieren und sich gleichzeitig zur Teilnahme für die IBRA 2023 (25. bis 28. Mai 2023 in Essen) qualifizieren. Die virtuelle NAPOSTA wurde durch den Landesverband Südwest durchgeführt.… mehr lesen

(ES-BDPh/pcp) Gezielt für IBRA-Aussteller findet von Freitag, 20. Januar, bis Sonntag, 22. Januar 2023, ein Präsenzseminar in Bonn statt. Neben Impulsvorträgen gibt es Kleingruppenarbeiten am Objekt. D.h. alle Teilnehmenden müssen einige Blätter ihrer Sammlung im Original oder als Kopie mitbringen.

Das Seminar kostet pauschal 350 Euro und wird im Gustav-Stresemann-Institut durchgeführt.… mehr lesen

(AIJP/pcp) Am 1. September 2022 verstarb der Journalist, Politikwissenschaftler und philatelistische Autor mehrerer philatelistischer Bücher über die nationalsozialistische Gewaltherrschaft und den Genozid an den deutschen und europäischen Juden, Heinz Wewer in Berlin. Sein Spezialgebiet war die deutsche Geschichte von 1933 bis 1945, über die ich mich über viele Jahre regelmäßig und intensiv mit ihm austauschen durfte.… mehr lesen

(dw-dphj/AIJP/pcp) Die Deutsche Philatelisten-Jugend, der Bundesverband der Jungen Briefmarkenfreunde, veranstaltet im Rahmen der Welt-Briefmarkenausstellung IBRA 2023 (vom 25. bis 28. Mai in der Messe Essen) einen Malwettbewerb. Das Thema des Malwettbewerbs lautet „Meine Welt“. „Wir laden alle Kinder zur Teilnahme an dem Malwettbewerb ein“, erklärt Heinz Wenz, Vorsitzender der Deutschen Philatelisten-Jugend.… mehr lesen

(rl-VSPhV/pcp) Wegen ernsthafter gesundheitlicher Probleme und auf dringenden Rat seines Arztes musste Zentralpräsident Rolf Leuthard per sofort von seinem Amt als Zentralpräsident zurücktreten. Für den VSPhV und den Zentralvorstand kommt dieser Rücktritt überraschend und in einem ungünstigen Moment, steht doch in knapp drei Monaten die ordentliche Delegiertenversammlung 2022 in Solothurn an.… mehr lesen

(dw-DPhJ/AIJP/pcp) Anlässlich der Internationalen Briefmarken-Börse Ulm vom 27. bis 29. Oktober beteiligt sich der Landesring Süd-West mit seinen „legendären“ Jugend-Tagen. Die Veranstaltungs-Homepage https://briefmarken-detektiv-tage.de/ informiert ab sofort über die Jugend-Veranstaltung.

Am Samstag gibt es das bewährte „Null-Langeweile-Programm“ für alle jungen und junggebliebenen Briefmarkenfreunde.… mehr lesen

(FEPA/pcp) Am 25. November um 11:30 Uhr organisiert die FEPA im Hotel Hermitage in Monte Carlo eine Podiumsdiskussion zum Thema „Philatelie – Für immer im Schatten?“. Diese Diskussion findet im Rahmen der Ausstellung MONACOPHIL 2022 statt. Gastgeber der Podiumsdiskussion ist Charles Epting, CEO von H.R.… mehr lesen