Aktuelle Meldungen aus der Philatelie.

(pcp-wm) Unter der Schirmherrschaft Seiner Königlichen Hoheit des Großherzogs richtet die Fédération des Societés Philatéliques du Grand-Duché de Luxembourg und POST Luxembourg eine internationale Briefmarkenausstellung in Kombination mit einer Briefmarkenmesse vom 8. bis zum 10. November in den Messehallen der „LuxExpo“ in Luxemburg-Kirchberg aus. … mehr lesen

(wm) Mit Spannung hatten Sammler und Händler aus aller Welt den Auftakt der Erivan-Auktionen Altdeutschland erwartet. Der Katalog lag seit Wochen vor und verhieß Pretiosen, die man in dieser Dichte und Schönheit seit langem nicht mehr sehen durfte. Am 8. Juni 2019 fanden sich hunderte Philatelisten in Wiesbaden oder per Livestream im Internet ein, um gebannt der Versteigerung des ersten Teils der Erivan Haub-Sammlung „Altdeutschland“ zu folgen.… mehr lesen

(wm) „Briefmarken sind für ihn Chefsache“, textete Wolfgang Möller in einem Beitrag zu Fromms 75. Geburtstag am 6. April dieses Jahres. Zur 70-Jahr-Feier des APHV waren Fromm und seine Frau Ursula noch am 18./19. Mai 2019 in Berlin mit dabei. Ideen für Veranstaltungen der kommenden Jahre wurden diskutiert – zehn Tage später starb das „Gothaer Urgestein der Philatelie“, wie Möller ihn bezeichnet hatte, plötzlich und völlig unerwartet.… mehr lesen

(wm) Sollte es eine Internationale Briefmarken-Ausstellung geben, die es verdient hätte, in das Guiness-Buch der Rekorde aufgenommen zu werden, dann dürfte die STOCKHOLMIA 2019 – sie fand vom 29. Mai bis 2. Juni 2019 in Schwedens Hauptstadt statt – mit in den erlesenen Kreis der Bewerber gehören.… mehr lesen

(wm) Es ist sicherlich nicht das erste Mal, dass ein Berufsphilatelist den Zeitgeist aufgreift, auf gesellschaftliche Trends und Entwicklungen anspielt, und diese in einem Vorwort für eine Publikation verarbeitet. Philateliehistoriker werden sich an Hugo Michels Vorworte zu seinen Katalogen in den Jahren bis 1919 erinnern.… mehr lesen

(wm) Die diesjährige Jahresversammlung des APHV fand im Hotel Mercure in Berlin-Neukölln statt. Zu Beginn sorgten Peter Koegel und Franz-Josef Pütz mit Vorträgen bereits für philatelistische Hochstimmung. Koegel behandelte den Postschnelldienst in Berlin, präsentierte seltene und seltenste Belege aller Art, die in der Zeit von 1949 bis 1955 gegen wahrlich nicht billiges Entgelt (höchste bekannte Gebühr 3,40 DM) bevorzugt und schnell befördert wurden, teils auch in Kombination mit der Rohrpost.… mehr lesen

(GPN-PR) Am Samstag, dem 8. Juni 2019, startet die mehrjährige Versteigerungsserie der „Sammlung ERIVAN“, der beispiellosen Briefmarkensammlung des ehemaligen Tengelmann-Chefs Erivan Haub, in Wiesbaden. Zu den Highlights zählen zwei Ikonen der Philatelie: der Baden-Fehldruck 9 Kreuzer (Startpreis: 800.000 Euro) und der Alexandria Blue Boy, welcher bei dem zur Köhler & Corinphila Gruppe gehörenden amerikanischen Traditionsunternehmen H.R.… mehr lesen

(cw-Gärtner-PR) Bei der Einweihungsfeier des heutigen Stammsitzes der C.G. Collectors World 2005 waren sich Kunden und Branchenkenner einig, dass das neue Firmengebäude absolut großzügig dimensioniert sei. Keiner hätte damals gedacht, dass im Auktionshaus 3 x jährlich Großauktionen mit über 40.000 Losen stattfinden würden und im Handelshaus der Ankauf von kompletten Beständen im zweistelligen Tonnenbereich keine einmalige Angelegenheit bleiben sollte.… mehr lesen

(wm) Angekündigt war eine „Ankündigungsbroschüre“, was in den letzten Tagen eintraf, war alles andere als das. Kunden und Interessenten bekamen ein Buch – und was für eines! Ein Hardcover-Buch, dessen Einband – er fühlt sich samtartig an – bereits andeutet, dieses Werk ist irgendwie anders.… mehr lesen

(wm) Der Vorstand des BDPh hatte den australischen FIP-Präsident Bernard Beston und den für die IBRA 2021 zuständigen FIP-Koordinator, FIP-Vorstand Reinaldo E. Macedo aus Brasilien, eingeladen, am 10. Mai in Essen die für die Weltausstellung der Philatelie in Essen vorgesehenen Hallen und Räumlichkeiten vorab zu spezifizieren.… mehr lesen