(MICHEL-PR/pcp) Seit Erscheinen der letzten MICHEL-Deutschland-Auflage hat die Deutsche Post AG 84 neue Postwertzeichen herausgegeben, die im neuen MICHEL Deutschland-Katalog unter den Nummern 3468–3549, Block 84 und Block 85 gelistet sind.
Das Themenspektrum ist weit und vielfältig, setzt aber einen klaren Fokus auf die Themenkreise Natur und Umweltschutz mit 33 Markenausgaben, Literatur und Presse mit neun Marken, Religion und religiöse Feste sowie Politik und Staat mit jeweils sechs Marken.… mehr lesen

(pcp-wm) Am 21. Juni 2020 verstarb „nach einem langen und erfüllten Leben“ – so eine Traueranzeige – Regierungsdirektor a. D. Karl Heimann (geb. am 16. Juli 1928 in Frankfurt). Er gehörte zur Generation „Meschenmoser“, also zu den Philatelisten, die den Zweiten Weltkrieg, die folgenden Notzeiten und die Teilung Deutschlands hautnah miterlebt hatten und in ihrem literarischen Schaffen diese Vergangenheit post- und philateliegeschichtlich aufarbeiteten.… mehr lesen

(pcp-wm) Sicherlich ist eine Auktion für die Lage des Auktionsmarktes in Deutschland nicht repräsentativ. Aber es gab schon in den letzten Wochen zahlreiche Signale anderer Firmen, z.B. von Schlegel-Auktionen in Berlin und AIXPHILA in Aachen, dass Befürchtungen eines totalen Einbruches der Nachfrage ausgeblieben sind.… mehr lesen

Extreme Aufsteigerungen bei Auktion in Wiesbaden | Sammlung des ehemaligen Tengelmann-Chefs Erivan Haub macht Investition in Briefmarken attraktiv

Wiesbaden, 29. Juni 2020 – 316 berühmte Briefmarken und Briefe haben stolze neue Besitzer gefunden. Vergangenen Samstag fand die dritte Auktion zum Sammelgebiet Altdeutsche Staaten der Briefmarkensammlung des ehemaligen Tengelmann-Chefs Erivan Haub statt.… mehr lesen

(ho/pcp-wm) Mittelschwere Panik hatte sich in den letzten Wochen bei den Auktionatoren breit gemacht, mussten sie doch angesichts Corona und der damit verbundenen Beschränkungen ihre Auktionstermine verlegen oder (unsichere) neue Wege beschreiten. „Online-live“ lautete nun das Zauberwort, also das Live-Mitbieten am heimischen PC vom Sofa aus.… mehr lesen

(pcp-wm) Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass der Vorstand des Vereins für Briefmarkenkunde Würzburg von 1880 e.V. seine für den 11.–13. September vorgesehene Rang 2-Ausstellung coronabedingt absagen musste. Rainer Fuchs ließ wissen, dass über einen Ersatztermin voraussichtlich auf der Jahreshauptversammlung, die vermutlich im Herbst 2020 stattfinden wird, entschieden wird.… mehr lesen

(pcp-wm) Ursprünglich nur für den 13. August angesetzt, führt das Braunschweiger Auktionshaus diese Versteigerung nun zweitägig, nämlich vom 12. bis zum 13. August durch. Weitere Informationen für diese kommende Auktion finden sich zur gegebenen Zeit auf www.karl-pfankuch.de… mehr lesen

(pcp) Vom 25.-28. Juni 2020 sollte in Berlin die OSTROPA 2020 stattfinden. Die Corona-Pandemie hat uns jedoch daran gehindert, unsere Ausstellung planmäßig durchzuführen.
In den letzten Wochen wird nun in ganz Europa von einem allmählichen Abklingen der Coronaerkrankungen und ersten Lockerungen der Vorsichtsmaßnahmen berichtet.… mehr lesen

(BDB-Pr) Durchweg zufrieden mit dem Markt zeigten sich die Briefmarken-Versteigerer auf ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung in Hildesheim.
„Die beste @auction überhaupt“, „höchste Verkaufsquote“, „die meisten Gebote überhaupt“, so berichteten die anwesenden Versteigerer von ihren letzten Auktionen. Ganz offensichtlich hat die aktuelle Corona-Situation dazu geführt, dass sich Sammler wieder mehr mit ihrem Hobby beschäftigen, weil andere Freizeitangebote „außer Haus“ im Moment stark eingeschränkt sind.… mehr lesen

(pcp-wm) Die Mehrzahl der Auktionsfirmen in Deutschland hat ihren „Regelbetrieb“ weitgehend wieder aufgenommen und interessiert verfolgen nicht nur sie, wie Kunden darauf reagieren. Eines zeichnet sich derzeit ab: Sofern Versteigerungsunternehmen – vielleicht zusätzlich zu bisherigen Teilnahmemöglichkeiten – auch virtuelle Präsenz mit „live bidding“ offerieren, trägt dies mit dazu bei, dass die Erfolgszahlen beachtlich sind.… mehr lesen