(Felzmann-PR) Der Hammer schlägt auf, der Zuschlag wird verkündet und das Gesicht des Käufers strahlt – das wünscht sich jeder Auktionator. Bereits zum 166. Mal kann dies vom 4. bis 6. Juli in Düsseldorf erlebt werden, denn das Auktionshaus Felzmann lädt zur internationalen Sommer-Auktion ein. Wie bei Felzmann üblich, haben die Mitarbeiter keine Mühen gescheut und ein umfangreiches Angebot zusammengestellt, um Sammlern möglichst vieler Gebiete etwas Passendes zu bieten.

Darunter befinden sich sieben unterschiedliche Ausgaben der ersten Briefmarke der Welt – der „One Penny Black“. „Die damals einen Penny teure Marke ist nicht die seltenste und teuerste Marke, jedoch bei Sammeln sehr beliebt“, erklärt Peter Such, Leiter der Philatelie beim Auktionshaus Felzmann. Rowland Hill heißt der Erfinder des eckigen Postwertzeichens. 1837 beantragte er eine Post-Reform, die den Ablauf vereinfachte und es ärmeren Menschen ermöglichte, Briefe zu versenden und erhalten. Denn vorher musste der Empfänger die Portokosten übernehmen. So kurbelte Hill das Postgeschehen deutlich an. „Vor allem Los 4716 (Ausruf: 1.000 Euro) sticht heraus. Die Marke klebt auf einem Antwort-Brief, welcher an das ‚Irish Railway Committee‘ in Dublin zurückgesendet werden sollte, jedoch ist er unbenutzt“, erklärt Peter Such. Mit dem Schreiben bat das Komitee um Unterstützung durch den einflussreichen Price Blackwood, 4. Lord Dufferin and Claneboye (Vater des späteren Generalgouverneurs von Canada und Vizekönigs von Indien). Datiert ist der Brief auf den 28. Dezember 1840, die breiten Ränder sind gleichmäßig und erstklassig erhalten. Dies bestätigt das zugehörige ausführliche Attest vom Bund Philatelistischer Prüfer.

Hannover-Sammler dürfen sich ebenfalls freuen, denn im Juli werden außergewöhnliche Stücke aus dem Königreich Hannover, denen ein eigener Auktionskatalog gewidmet ist, versteigert. Vor allem zu nennen ist eine 10-Groschen-Marke in grünoliv auf Brief nach Chile (Los 5659, Ausruf: 5.000 Euro). Dabei handelt es sich um eine sehr seltene Auslandsdestination mit hoher Portostufe. Paare der 10 Groschen Marke auf Brief sind nur wenige bekannt.

Nicht minder historisch und vielschichtig begeistert ein außergewöhnliches Spezialangebot mit rund 270 Belegen „400 Jahre desinfizierte Post“ aus aller Welt.

Ab dem 4. Juni sind alle Lose auch im Online-Katalog unter www.felzmann.de/online-katalog.aspx zu finden.