(wm) Wenn Christoph Gärtner zu dieser Versteigerung Vorbesichtigungen in Barcelona und Madrid – nicht nur für die Einzel-, sondern auch für Sammellose und Sammlungen – anbietet, dann darf man bereits davon ausgehen, dass dieser „special sale“ Besonders enthält. Dies ist auch der Fall, wie der nun vorliegende Auktionskatalog mit seinen knapp 1000 Offerten deutlich macht. Beginnend mit der Vorphilatelie und den ersten frühen klassischen Ausgaben Spaniens spannt das auszurufende Material einen weiten Bogen bis in die Moderne. Ansprechende Briefe und Einzelmarken, aber auch attraktive Einheiten gehören ebenso dazu wie Abarten und Varianten in großer Zahl. Selbst komplette Markenbogen in bemerkenswerter Zahl fehlen nicht, was bereits angesichts dieser Fülle verdeutlicht, dass hier ein Großanlegerposten seine Auflösung findet. Nicht nur Spanien ist damit gut vertreten, sondern auch dessen (frühere) Gebiete, wie z.B. Cuba, Fernando Poo, Philippinen, Spanisch-Marokko/-Sahara und so manches ehemalige andere spanische Gebiet. Zahlreiche Sammellose und hunderte Sammlungen bereichern dieses ungewöhnliche Angebot, das man in dieser Fülle in Deutschland wohl nur alle paar Jahre einmal sieht. Mehr dazu auf www.auktionen-gaertner.de