K1600_1127-Baden_120000

(cw/B.-B.) Nach der erfolgreichen Auktion im Juni 2018 im Stammhaus in Bietigheim-Bissingen, geht der Auktionssommer im Hause Gärtner mit der Sonderauktion während der Praga 2018 in die nächste heiße Phase. Als philatelistischer Partner und einziger offizieller Auktionator der PRAGA 2018 wird Christoph Gärtner am 16. und am 17. August 2018 im Clarion Congress Hotel eine hochklassige Raritätenauktion durchzuführen, bei der ein Highlight auf das andere folgen wird.

Auf dem Programm stehen die fünf Schwerpunkthemen „Sammlung Sudetenland“ von Peter Zgonc, „Österreich“, „Italien und Gebiete“, „Worldwide Rarities Overseas“ und „Worldwide Rarities Europe“, zu denen jeweils ein aufwändig gestalteter Sonderkatalog herausgegebenwird.

Die Sudetenland-Sammlung von Peter Zgonc

K1600_643301-Sudetenland_9500 Den glanzvollen Auftakt der Sonderauktion bildet ein weiterer Teil der herausragenden Sammlungen von Peter Zgonc. Im April versteigerte Christoph Gärtner bereits die beiden Sammlungen „Togo – französische und britische Besetzung” sowie „Oldenburg”. Nun gelangt die einzigartige Sammlung Sudetenland mit zahlreichen Unikaten und Marken, die größtenteils in sehr kleiner Auflage herausgegeben wurden, zur Versteigerung. Erwähnt seien nur die Sonderausgabe Reichenberg zum 85. Geburtstag Masaryks mit Aufdruck „Wir sind frei“ auf Briefkuvert (Startpreis 11.000 €), die Portomarke zu 10 K. von Karlsbad 1938 mit bläulich violettem statt dunkelrosa Handstempelaufdruck, oder ein Block von Karlsbad 1937 mit kopfstehendem Aufdruck auf einer der Marken.

Österreich

Ein umfassendes Angebot mit Marken und Belegen aus Österreich sowie den Gebieten, insbesondere von Lombardei & Venetien, erwartet den Spezialsammler. Sicher träumt der Eine oder Andere von Großraritäten, die Christoph Gärtner in Prag anbieten darf, z.B. von einer DRITTELUNG der 9 Kr. blau von 1850 auf Brief von Torna (Unikat), oder von dem einzigartigen Achterblock der 30 C. (1850) von Lombardei & Venetien mit zwei anhängenden „Andreaskreuzen“. Aber auch viele andere, attraktive und besondere Stücke warten auf einen neuen Besitzer.

K1600_1821-Austria_VerwendungUrngarn_250000

Italien und Gebiete

Über 350 Lose aller italienischen Gebiete werden unter den Hammer kommen. Neben vielen Besonderheiten ragen auch hier einige Stücke besonders heraus, dabei u.a. ein Brief 1855 von Modena nach Bordeaux mit einzigartiger 5-Farben-Frankatur (11 Marken), der Farbfehldruck der ½ T. von Italien (1861) in schwarz statt grün oder auch ein Paar der Balbo-Flugpostmarken von 1933 jeweils am Unterrand ungezähnt. Viele weitere, ausgesuchte und ungewöhnliche Marken, Einheiten und Briefe erwarten sie, vor allem aus der Zeit der altitalienischen Staaten.

K1600_645152-Italien_Modena_85.000

Worldwide Rarities Overseas and Rarities Europe

Eine große Vielfalt bemerkenswerter Raritäten aus aller Welt zeichnet dieses Angebot aus. Da finden sich Unikate, Weltraritäten, aber auch posthistorische Stücke aller Art sowie hochkarätige Sammlungen.

K1600_646545-Mauritius_5000

Freuen Sie sich z.B. auf das einig bekannte, gebrauchte Kehrdruckpaar der 15 C. „Escudito“ von 1862 von Argentinien, ein Viererblock des „Sachsen-Dreiers“ von 1850 auf Briefstück oder ein senkrechtes, ungebrauchtes Paar der schweizerischen „Winterthur“ von 1850, sowie auf außergewöhnliche Sammlungen wie z.B. die „Juwelen der spanischen Klassik“ (1850–1865), die einzigartige und hochprämierte Alemany-Kollektion der spanischen Einschreiben (1743–1889) oder diverse Spezialsammlungen wie die Sammlung „Deutsches Reich-Brustschilde“ oder die exklusive Sammlung „Raketenpost“.

K1600_645242-Neuseeland_10000

K1600_644932-KapDerGutenHoffnung_10000

Auf www.auktionen-gaertner.de erhalten Interessenten eine Übersicht über alle Auktionslose, die man während der Praga auch am Messestand Nr. 42 des Auktionshauses Christoph Gärtner (C.G.) besichtigen kann. Wer live bei dieser Auktion dabei sein möchte, aber nicht nach Prag kommen kann, kann sich über www.philasearch.de registrieren und mitbieten.