(ok/pcp-wm) Enthalten sind in diesem neuen Werk die Briefmarken-Katalogisierungen von Polen über Russland (inklusive der Sowjetzeit) bis hin zu den UdSSR-Nachfolgestaaten Moldawien, Ukraine und Weißrussland. Ein Schwerpunkt der Bearbeitung lag in der Überprüfung und Aktualisierung der Preisnotierungen. Bewegungen gibt es im gesamten Werk, vielleicht besonders ausgeprägt in Polen nach der Jahrtausendwende. Auch die Nachfrage nach sowjetischen Zähnungsabarten spiegelt sich in deren steigenden Notierungen wider. Wieder wurden zahlreiche redaktionelle Veränderungen und Verbesserungen eingefügt. Bei Zusammendruck-Kleinbogen wird nun die genaue Markenkonfiguration angegeben. Bewertungen von Viererstreifen oder Viererblocks wurden ergänzt, ebenso von Marke/Zierfeld-Einheiten aus Schalterbogen. Bei der Sowjetunion konnten acht neue Abarten aufgenommen werden, z.T. mit vierstelligen Einstandspreisen. Das Gebiet „Port Gdansk“ punktet jetzt mit neuen farbigen Abbildungen, und ein Typenunterschied bei der MiNr. 1 von Polen hat es in den MICHEL geschafft. Auch wurden die Preisnotierungen der Markenheftchen erweitert. Künftig finden Leser ebenfalls eine Bewertung der Gestempelt-Erhaltung. Nicht vergessen werden soll die Aufnahme von fast 600 neuen MICHEL-Nummern.

Daten: 1.280 Seiten, in Farbe, mit ca. 15.000 Abbildungen und etwa 63.000 Preisnotierungen. Festeinband mit Lesebändchen. Ladenpreis: 74 Euro. ISBN 978-3-95402-297-7. Im Fach- und Buchhandel erhältlich. www.michel.de