(pcp-wm) Wer in Nordhein-Westfalen an frühere Aktivitäten der Deutschen Philatelisten-Jugend (DPhJ) denkt, erinnert sich häufig an Heinz-Otto Vervoort, den damaligen Vorsitzenden der DPhJ und an den rührigen Vorsitzenden des Landesringes NRW, Dr. Manfred Mengel. Für Jahrzehnte prägte er das Gesicht des Landesringes, für den er bereits 1968 als Öffentlichkeitsarbeiter tätig war. Der studierte Chemiker (geb. am 26. April 1940) war von 1971 bis 1987 Vorsitzender des Landesringes und in seiner Verantwortung waren unvergessene Veranstaltungen, wie z.B. die DEUBELGA 1976 und die NAJUBRIA 1979. Er organisierte zahlreiche Fahrten und Ferienlager, war auch sportlich aktiv im Turnverein Blecher e.V. Leverkusen (Schriftwart). Und er war immer präsent, wenn es auf Messen wie den Internationalen Briefmarkenmessen in Essen die Jugend anzusprechen galt. Er organisierte zahlreiche Fahrten und Ferienlager.

Auch als Mitglied des BSV Bayer e.V. Leverkusen hinterließ er seine Handschrift, als Vorsitzender seit 1988 und als Nachfolger Gerhard Hüttls, des damaligen BDPh-Bundestellenleiter für Forschung. Er starb am 29. September 2020 in Leverkusen. Seine Verdienste um die Förderung des Nachwuchses, speziell um die Deutsche Philatelisten-Jugend, werden in Erinnerung bleiben.

Foto: Wilhelm van Loo