(pcp-wm) Angekündigt und vorgestellt wurde es bereit vor einigen Wochen, nun liegt das 200-Seiten-Werk im Großformat auch zur Besprechung vor. Vorweg gesagt: Es hält, was die Vorabankündigungen versprachen: Ein edles und informatives Werk, passend zur „schönsten Briefmarke der Welt“, wie Jean-Paul Bach die Basler Taube nennt. In erster Linie ist es eine Bestandsaufnahme der fast 400 Briefe mit dieser Marke, die für den Autor nachweisbar waren. Die Mehrzahl der Belege wird in farbigen Abbildungen vorgestellt und jeweils kurz beschrieben. Von manchen sind nur SW-Abbildungen überliefert, von einigen überhaupt keine.
Ist nun die Zahl von 400 Briefen viel oder wenig? Dies ist nicht leicht zu sagen, immerhin kursierte die Marken über sieben Jahre. Vergleicht man dieses einmal mit den brasilianischen „Ochsenaugen“, also der Erstausgabe, auf Briefen, von denen rund 230 bekannt sind, die aber nur gut ein Jahr am Schalter war, dann klingt die Zahl der Basler-Tauben-Briefe erst einmal viel. Dennoch bewertet der Autor gut erhaltene Exemplare auf schönen Briefen durchaus mit 25.000 Euro und Ausnahmestücke können weit mehr erzielen. In der Regel ist dies ein Mehrfaches, was brasilianische „Ochsenaugen“ auf Brief erzielen. Die Auflösung des vermeintlichen Rätsels liegt in der Beliebtheit dieser Marke, die viele als die erste Motivmarke der Welt ansehen, die exzellent ausgeführt wurde und deshalb eine hohe Nachfrage erfährt. Und im Vergleich zu manch anderen Erstausgaben sind die zwei Auflagen dieser Marke mit 41.200 Exemplaren auch nicht gerade hoch.
Das Buch bietet weit mehr als den Nachweis der bekannten Briefe. Es gibt exemplarisch transkribierte Texte der Briefe wieder, dokumentiert „Märchenbriefe“ (Falsifikate und ähnliches), weist die bekannten Stempel auf dieser Marke nach und beschreibt den Lebenslauf des Urhebers und Künstlers Melchior Berri, dem die Philatelie diese Marke zu verdanken hat. Ein Denkmal wie dieses Buch hat Berri, aber auch die Marke selbst wahrlich verdient.

ISBN 978-3-952-4885-4-6. VP: ca. 36 Euro. Vertrieb: Multiprint Verlag GmbH, Birkenstrasse 7, CH-4304 Giebenbach, E-Mail: multiprint.joss@bluewin.ch