(Bietigheim-Bissingen) Vom 21. bis 25. Januar 2013 führte Christoph Gärtner seine 24. Auktion durch. Rund 1.450 Einlieferer vertrautem ihm und seinem Team so viel Material an, dass mehr als 25.000 Lose im Angebot waren. Die ausführliche Präsentation in neun Katalogbänden aktivierte eine große Zahl nationaler wie internationaler Sammler und Händler, so dass über 3.600 Bieter teilnahmen.mehr lesen

Der Termin für die ursprünglich für den 22. bis 23. März 2013 angekündigte Schlegel-Auktion in Berlin wurde aus technischen Gründen einige Tage vorverlegt. Die Auktion findet nun vom 19.–20. März 2013 statt. Besichtigungsmöglichkeiten bestehen vom 11.–18. März, auch am Wochenende, jeweils von 10–18 Uhr.mehr lesen

(Wiesbaden) Im 100. Jubiläumsjahr präsentiert Heinrich Köhler mit den Versteigerungskatalogen der 353./354. Auktion ein ganz außergewöhnlich vielseitiges Angebot internationaler Philatelie und Postgeschichte. Klassisch oder modern, traditionell oder postgeschichtlich, seltene Einzelstücke oder ganze Sammlungen und Nachlässe, fast scheint es so, als spiegele sich die ganze Vielfalt der Philatelie-Geschichte aus den letzten 100 Jahren in einer einzigen Briefmarkenauktion.mehr lesen

Auch in diesem Jahre ist es Peter Rapp und seinem Team wieder gelungen, ein besonders hochwertiges und qualitativ herausragendes Auktionsangebot zusammenzustellen. Mehrere Hundert Einlieferer aus aller Welt haben dazu beigetragen. Entsprechend international, ja weltläufig ist auch die Offerte. Hervorzuheben sind beispielsweise die Unternehmer-Sammlung „Elbe“ mit u.a.… mehr lesen

Über 30 anwesende Bieter trauten bei der am 27. Februar versteigerten Sammlung Hugo Goeggels (Teil 1: Brasilien – Kolumbien – Ekuador) ihren Augen nicht. Zahlreiche Interessenten waren extra aus Brasilien, Argentinien und anderen Ländern angereist, um vielleicht bei der Auflösung dieser Grand-Prix-Sammlungen den ersten Zugriff zu haben – und sahen sich vielfach enttäuscht.… mehr lesen

(Köln/wm) Eine der wertvollsten heute weltweit noch existierenden Sammlungen aller Altdeutschen Staaten und aller Deutschen Auslandspostämter & Kolonien wird in den philatelistischen Kreislauf zurückgegeben: Die Professor-Franz-Sammlung. Roland Meiners, geschäftsführender Alleingesellschafter von Dr. Derichs-Auktionen (Köln/Berlin), kündigt für die Jahre 2013 bis 2015 eine Serie von acht bis zehn Versteigerungen mit eigenen Katalogen für diese bedeutende Sammlung an, die überwiegend am Stammsitz des Hauses in Köln, aber auch in der Berliner Niederlassung versteigert werden wird.… mehr lesen

Diese Fälschungen sind kein Ärgernis! Das Pärchen Himmler-Marke auf Prachtbeleg nach Basel fand einen Liebhaber für 2.100 €. Die britische Propagandafälschung täuschte im Jahre 1943 sogar die Schweizer Fachpresse. Auch eine alte Referenzsammlung Fälschungen und Nachdrucke von Ägypten bis Zululand war einem Kenner 8.000 € wert.… mehr lesen

(Hamburg/hs) Russland und Sowjetunion – fast 350 Positionen umfasst die Auflösung einer umfangreichen Sammlung dieses beliebten Sammelgebietes, das im April zur Versteigerung gelangt. Die klassische Markenperiode beginnt mit vier Exemplaren der Michel Nr. 1 (€ 150 bis 300) und ist dann mit praktisch allen Hauptnummern gut vertreten.… mehr lesen

Die Analysten werden zweifelsohne die Zuschläge, die in der letzten Woche bei Deutschlands ältestem Auktionshaus – Heinrich Köhler wird in diesem Jahr 100 Jahre alt – erzielt wurden, noch näher untersuchen und qualifizieren. Beim abschließenden Köhler-Festabend im Nassauer Hof strahlten Dieter Michelson und Karl Louis, die beiden Geschäftsführer des „Global Philatelic Networks“, zu dem noch andere Auktionshäuser der Welt zählen, um die Wette.… mehr lesen

(wm) Am 23. März wurde die bekannte „Puppen“-Sammlung von BDPh-Ehrenpräsident Dr. Heinz Jaeger im Rahmen der diesjährigen März-Auktion der Fa. Heinrich Köhler, Wiesbaden, versteigert. Alles gegen Ausruf! Was als Experiment gedacht war (und so manchem potentiellen Einlieferer vielleicht Angstschauer beschert hätte), funktionierte bestens.… mehr lesen