(Mülheim) Die dritte Rauhut & Kruschel-Auktion des Jahres 2019 wirft bereits ihre Schatten voraus. Am 22. und 23. März 2019 erwartet die Sammler in Mülheim a.d. Ruhr ein großartiges Angebot attraktiver Einzellose und werthaltiger Posten, welches Auktionator Harald Rauhut und sein Team zusammengestellt haben.… mehr lesen

(wm) Gab es bisher in Deutschland lokale (Rang 3), regionale (Rang 2) und nationale (Rang 1)-Ausstellungen, soll es ab 2021 nur noch zwei Ausstellungsarten geben: Regionale und Nationale Briefmarken-Ausstellungen. Bereits gemeldete bzw. bis zum 30. Juni 2019 noch angemeldete Rang-3-Ausstellungen werden noch ausgeführt.… mehr lesen

(Michel-PR/wm) Mit dem MICHEL Westafrika 2019 für die westafrikanischen Länder mit den Anfangsbuchstaben von H bis Z sind diese Sammelgebiete jetzt wieder vollständig aktualisiert. Dieser Band enthält die Länder von Kamerun bis Togo. Über 100 Seiten Zuwachs geben einen Hinweis auf die zahlreichen Neuheiten, die in diesen Ländern in den vergangenen ca.… mehr lesen

(Bonn/rf) Der Katalog zu dieser Auktion ist online und unter https://auktion.reinhardfischerauktionen.de zu finden. Aus der Vielfalt der über 7.000 Lose der 167. Versteigerung mit zahlreichen Besonderheiten und etlichen Highlights sind folgende Schwerpunkte erwähnenswert: Unter den sechs „Bayern Einsern“ der Auktion findet sich ein postfrisches Luxusstück mit Oberrand in völlig ursprünglicher, tadelloser Erhaltung (Ausruf 1.200.-).… mehr lesen

(P*C) Aus dem Nichts tauchte im Februar 1954 ein „Nobody“ namens Dr. Paul Singer in einem kleinen Vorort Dublins, Dun Laoghaire, auf. Er machte aus der kleinen Möbel- und Nachlass-Auktionsfirma Shanahan das weltgrößte Briefmarken-Auktionshaus. Geradezu magisch zog Singer zehntausende Kunden aus aller Welt an.… mehr lesen

(wm) Mit gleich zwei Auktionskatalogen und knapp 2000 Losen insgesamt (345 + 1567) war das Bietigheimer Unternehmen am 18. Februar 2019 an den Start gegangen. Zuerst wurden die 345 Lose der Collection John Berg „Liberated Areas. Chinese People’s Revolutionary War Period“ ausgerufen.… mehr lesen

(wm) Hinter diesem Titel verbirgt sich eine 78-Seiten-Broschüre, mit der das Auktionshaus Christoph Gärtner im Direktverkauf bedeutende Sammlungen aller Art vermittelt. Man kann ja (fast) alles sammeln. Und dementsprechend finden sich in diesem umfangreichen Katalog auch sehr ungewöhnliche Angebote. Für Autoliebhaber kann dies ein Bugatti Brescia Typ 23, ein Porsche 356 C oder ein MG Vintage Car sein, für Kunstkenner ein Picasso, Cézanne, ein Van Dyck oder ein Lovis Corinth (um nur ein paar Beispiele zu nennen), für Likör-/Wein-Genießer edle Tropfen, für Münzen- oder Medaillensammler Erinnerungsstücke zur Ballonpost seit 1783, Sowjetische Orden und ganze Münzbestände.… mehr lesen

(wm) Das Global Philatelic Network, u. a. in Europa vertreten mit den Auktionshäusern Heinrich Köhler, Wiesbaden, und Corinphila, Schweiz und Niederlande, wirbt mit einem neuen Buchprospekt für zahlreiche Buchprojekte, die aus dem Rahmen fallen und zur STOCKHOLMIA 2019 Ende Mai/Anfang Juni vorgestellt werden.… mehr lesen

(wm) Am 8. Februar 2019 führte das Berliner Auktionshaus Schlegel eine weitere Versteigerung der philatelistischen Pretiosen des verstorbenen österreichischen Unternehmers Peter Zgonc durch. Es waren nur 21 Lose im Angebot, die erneut in einem repräsentativen Hardcover-Sonderkatalog angeboten wurden. Allerdings zu einem Ausrufpreis von insgesamt 1.448.000… mehr lesen

(Wiesbaden-Köhler-PR) Tobias Huylmans wurde mit Wirkung vom 6. Februar 2019 zum Geschäftsführer der Heinrich Köhler Auktionen GmbH & Co KG und der Heinrich Köhler Briefmarkenhandel GmbH & Co. KG bestellt. In dieser Funktion unterstützt er die beiden langjährigen geschäftsführenden Gesellschafter und Geschäftsführer der Holding, Dieter Michelson und Karl Louis.  … mehr lesen