(wm) Es sei nur ein „Gedankenspiel“, so drückt es Uwe Decker, Kandidat eines neu von ihm zusammengestellten Nachfolge-Teams zum derzeitigen Bundesvorstand des Bundes Deutscher Philatelisten aus. Bekanntlich stellt er sich für das Amt des Präsidenten im kommenden Herbst in Heidenheim zur Wahl. Deckers fragt per E-Mail „tendenziell jüngere Mitglieder des BDPh“, ob sie sich vorstellen könnten, alternativ zur gedruckten Ausgabe oder zusätzlich gegen Aufpreis (drei Monate für 2,99 Euro bzw. pro Jahr für 9,99 Euro) die Verbands- und Fachzeitschrift „philatelie“ als App auf dem iPad zu nutzen. Die Befragten können auch wahlweise deutlich machen, dass sie auf die gedruckte Ausgabe ganz verzichten oder eben nur diese beziehen wollen. Seine „Botschaft“ schließt Decker mit den Worten: „Ich würde mich sehr freuen, wenn auch Sie zum Philatelistentag nach Heidenheim kommen. Alle aktuellen Informationen zu dieser Veranstaltung können Sie unterwww.briefmarken-suedwest.de abrufen. Schauen Sie öfters einmal rein, wir aktualisieren laufend.“