(uf/pcp-wm) Vom 23. bis 26. September 2019 findet die 25. e@uction bei Felzmann statt. Das kleine Jubiläum wird zum Anlass genommen, bei dieser Online-Auktion das Angebot auszuweiten. Waren die bisherigen e@uction reine Briefmarkenauktionen, gibt es jetzt zusätzlich ein vielversprechendes numismatisches Angebot. Es ist – so die Aussage des bekannten Düsseldorfer Auktionshauses – für jeden etwas dabei. Der Erfolg der reinen Online-Auktionen und der stetige Zuwachs an Käufen über das Internet bestätigen den Trend auch bei den Sammlern.

Philatelie
Die Felzmann e@uction bietet Sammlern wieder einmal reizvolle Offerten aus unterschiedlichen Gebieten. Mehr als 2.500 Lose (!) werden an drei Tagen ausschließlich online versteigert. Die Briefmarkenauktion beginnt mit einem eigenen „Tag der Aerophilatelie“, deren Sammler kommen am Dienstag, dem 24. September 2019, ab 18 Uhr, voll auf Ihre Kosten. Zum Beispiel mit einer echten Zeppelin-Rarität, einem Beleg der 7. Südamerikafahrt 1932, mit Signaturen der gesamten Führungsmannschaft (Los 11435). Der 25. September startet mit Thematik und internationalen Gebieten, darunter Türkei 25-Piaster (Los 12233) ungebraucht mit sechseckigem rotem Stern. Am 26. September schließt die e@uktion mit den sogenannten Nebengebieten und Nachkriegs-Deutschland, darunter der stets beliebte postfrische Posthornsatz (Los 13529), oftmals vom Bogenrand oder mit Eckrändern. Geboten werden kann vorab oder live während der Auktion. Alle weiteren Lose mit Bildern und Beschreibungen finden Interessenten im Online-Katalog unter https://auktionen.felzmann.de/ Alle Infos zum Online-Bieten und Anmelden findet man hier: https://www.felzmann.de/leitfaden-e@uction.aspx

Numismatik
Bei der Auktion stehen rund 850 numismatische Lose im Angebot. Spannendes live bidding ist am 23.9. ab 18 Uhr angesagt. Unter anderem darf man erwartungsvoll auf ein seltenes Stück aus dem Orient blicken. Der Dirham (Los 10106) der Almohaden (al-Muwahhidun) im rechteckigen Format dürfte Sammler der Antike sehr erfreuen. Dazu gibt es ein ausführliches Begleitblatt. Ebenfalls von großem Interesse ist eine Ausbeutemünze der Harzer Gruben. Der Löser zu 2 Talern (Los 10171.) bietet viele Motive zum Betrachten. Neben einem schwebenden Ross und einer Krone auch Bergleute beim Kohleabbau. Auch interessant: Die Gold-Medaille des Loses 10546 zeigt den tschechoslowakischen Politiker Alexander Dubcek. In der vorliegenden Größe wird dieses Spitzenstück sehr selten angeboten.