(mh/pcp-wm) Bei dieser Versteigerung werden 3.195 Losen aus zahlreichen Gebieten der Philatelie und Numismatik angeboten. Einen Schwerpunkt bildet wie immer Altdeutschland mit über 1.000 Losen, darunter gehaltvolle Abschnitte wie Baden, Bayern und Sachsen. Ebenso stark vertreten sind das Deutsche Reich, Gebiete, Kolonien und Auslandspostämter (über 900 Lose), mit postgeschichtlich interessanten Stücken und geprüften Spezialitäten. U.a. präsentiert die Firma die Auflösung einer bedeutenden Sammlung amtlicher- und privater Ganzsachen des Deutschen Reichs (Teil 2), sowie zahlreiche Ballon-, Flug- und Raketenpostbelege. Der Abschnitt Deutschland nach 1945 glänzt z.B. mit selten angebotenen Not- und Aufbrauchganzsachen sowie SBZ-Raritäten. Europa und Übersee sind mit über 320 Losen vertreten, dabei u.a. Griechenland mit hunderten „Großer Hermesköpfe“ und Frankreich mit Platten-Rekonstruktionen der Bordeaux-Ausgabe 1870/71. In dieser Auktion wird ebenfalls wiederum ein starkes Angebot an Münzen, Medaillen, Orden und Banknoten mit ca. 200 Losen präsentiert. Dabei sind u.a. gute Partien aus der DDR, Russland, Südamerika und die Auflösung einer großen Generalsammlung Europa/Übersee nach 1945. Über 350 meist unberührte Sammlungen, Posten und Nachlässe runden das Angebot dieser Sommerauktion ab. Kostenlose Kataloge sind auf Anfrage erhältlich. Weitere nützliche Informationen rund um die Auktion finden sich auf www.pfankuch-briefmarken.de

Kontakt: Karl Pfankuch & Co, Inhaber Michael Hille, 38100 Braunschweig, Hagenbrücke 19, Telefon: 05 31 / 4 58 07 Fax: 0531 / 44 77 9, E-Mail: info@karl-pfankuch.de