(cw/pcp) In der Herbstauktion des Auktionshauses Christoph Gärtner in Bietigheim-Bissingen standen vom 12.–16. Oktober 2020 Banknoten, Münzen sowie Briefmarken, postgeschichtliche Belege, Ansichtskarten und Sammlungen im Fokus.

Das große Interesse an unserer Auktion in dieser außergewöhnlichen Zeit wissen wir sehr zu schätzen, und das Gesamtergebnis von 6 Mio Euro (inkl. Aufgeld) hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen“. Christoph Gärtner und sein Team sehen den Trend der steigenden Nachfrage nach bleibenden Werten, der sich bereits in den letzten Auktionen abgezeichnet hat, bestätigt. Sie blicken optimistisch auf das kommende Auktionsjahr und sind bereits mitten in den Vorbereitungen für die außerplanmäßige Sonderauktion am 2. Dezember 2020 sowie die Großauktion im Februar 2021.