(pcp-wm) Mittlerweile überschreitet der Umfang dieser großformatigen mit einem Festeinband versehenen „Festpreisangebote“ die 700 Seiten-Grenze und können nur noch als Paket zugestellt werden. 359 ganzseitigen Farbfototafeln steht ebenso vielen Einzellos-Beschreibungen gegenüber. Die Schwerpunkte des Angebotes liegen eindeutig auf allen Gebieten des Deutschen Reiches, zu dem nicht nur die Freimarken, sondern auch Ganzsachen, Markenheftchen etc. offeriert werden. Dies jeweils in ausgesuchter Qualität, für die der Fachhändler sich einen Namen gemacht hat. Vieles ist geprüft und attestiert. Erwähnenswert ist der Schlussabsatz in Geigles ausführlichem Vorwort: „In den Wochen und Monaten der Corona-Pandemie, die viele von uns regelrecht zu Hause eingeschlossen hat, ist die Philatelie zu einem Trost und Lichtblick für viele Menschen geworden: Ich weiß das aus zahlreichen Telefonaten mit meinen Kunden, von denen sich einige nach jahrelanger Pause wieder der Philatelie zugewandt haben, weil auf einmal Zeit und Muße für dieses wunderschöne Hobby da war …“ – Marktinsider sehen dies tatsächlich als einen der Gründe an, warum auf der einen Seite seit geraumer Zeit weit mehr gekauft wird, aber auch weniger bei Auktionshäusern eingeliefert wird. Viele habe die Philatelie wiederentdeckt! Ein positives Zeichen in der Krise. Kontakt: info@geigle-philatelie.de