(dphj/lr sw/pcp) Ein neuer Flyer des Landesring Süd-West mit dem Titel „Wie sieht die Zukunft der Philatelie aus?“ wirbt für neue Mitglieder des landesringeigenen Förderkreises. Die hierüber gewährte finanzielle Unterstützung dient zur Finanzierung der Aktivitäten des Landesrings. Mit verschiedenen Aktionen unterstützt der Verband die Jugendarbeit vor Ort in den Gruppen Junger Briefmarkenfreunde im Südwesten. Alljährlich findet das philatelistische Erlebniswochenende (StampCamp) an wechselnden Ort statt. Weiterhin wird der Jugendstand anlässlich der Internationalen Briefmarkenbörse Sindelfingen durch den Landesring eigenständig organisiert. All diese Maßnahmen erfordern Finanzmittel, die zusätzlich zu den vom Land Baden-Württemberg und vom Landesverband Südwest gewährten Zuschüssen benötigt werden. Aus diesem Grund hat der Landesring vor einigen Jahren den sog. Förderkreis ins Leben gerufen. Jeder Förderer erhält eine Förderurkunde und bekommt zweimal jährlich einen Förderbrief, in dem über Aktionen des Landesrings berichtet wird. Da die Anerkennung als gemeinnützige Institution sowie die Berechtigung zur Ausstellung von Zuwendungsbestätigungen vorliegt, kann der Förderbeitrag steuerlich abgesetzt werden. Der Landesring bedankt sich ganz herzlich beim Philapress-Verlag, der die Gestaltung und den Druck des Flyers übernommen hat und damit einen aktiven Beitrag zur Jugendförderung geleistet hat. Der Landesring freut sich, wenn bei Großtauschtagen der Flyer ausgelegt und somit für den Landesring und den Förderkreis geworben werden kann. Der Flyer kann bei Dittmar Wöhlert (Telefon: 06359/840097, Mail: dittmar.woehlert@lrsw.de) angefordert oder auf der Landesring-Homepage https://www.lrsw.de im Bereich „Downloads“ heruntergeladen werden.