(AS/BDPh) Die Nationale Postwertzeichen-Ausstellung NAPOSTA 2020 in Haldensleben wird bereits vom 13. bis 16. Februar 2020 stattfinden. Dies teilte am Dienstag, 7. Mai 2019, das Organisationsteam um BDPh-Präsident Alfred Schmidt mit. Ursprünglich sollte die Ausstellung in Rang 1 erst im August 2020 durchgeführt werden. „Jetzt wurde bekannt, dass die Ohrelandhalle schon ab März saniert werden soll“, sagte Schmidt. Der Kommune seien kurzfristig Fördermittel zugesagt worden. Es sei aber ungewiss, ob die umfangreiche Sanierung im August 2020 abgeschlossen sei. „Deshalb gehen wir auf Nummer Sicher und ziehen die Ausstellung zeitlich nach vorne“, betonte Schmidt. Die Entscheidung sei dem Verein der Briefmarkenfreunde von Haldensleben und Umgebung e.V. nicht leicht gefallen, man wolle aber kein Risiko eingehen. Schließlich diene die NAPOSTA auch der Qualifikation für die Internationale Briefmarkenausstellung IBRA im Mai 2021 in Essen. „Wir wünschen uns, dass sich trotz der Verschiebung noch zahlreiche Philatelisten für eine Beteiligung entscheiden“, erklärten die Ausstellungsorganisatoren in Haldensleben. Neuer Anmeldeschluss ist jetzt der 15. Oktober 2019.

Anmeldungen nimmt entgegen Benny Berger, Postfach 1121, 06780 Zörbig, berger_benny@web.de. Die Ausstellung findet statt in der Ohrelandhalle, Magdeburger Str. 57, 39340 Haldensleben. Weitere Informationen unter www.naposta.de