(ds-LV-SW/pcp) Der Landesverband Südwest und die Messe Sindelfingen besiegeln ihre Kooperation und freuen sich auf eine erfolgreiche Veranstaltung in der Messe Ulm. Wie früher in Sindelfingen, wird das herausragende Angebot der vielen Händler, Postverwaltungen, Postagenturen, Fachverlage und Auktionshäuser wieder Tausende von Philatelisten begeistern. Den nicht-kommerziellen Teil übernimmt jetzt der Landesverband Südwest in Eigenregie, organisatorisch und finanziell. Dazu gehören zwei herausragende Briefmarkenausstellungen, die Regionale REMSMA 2022 und vor allem der internationale Wettbewerb „Postgeschichte live“ unter Führung des DASV. Die beliebten Jugendtage des Landesringes Süd-West der DPhJ e.V. und die geballte Expertenkompetenz der vielen Arbeitsgemeinschaften und Verbände sorgen für ein Höchstmaß an philatelistischem Spaß! Eindrucksvolle Fachvorträge und Raritäten-Sonderausstellungen sollen das ohnehin schon umfangreiche Angebot auf der Messe weiter ergänzen. Die Internationale Briefmarken-Börse Ulm findet vom 27. bis 29. Okt. 2022 in der Ulm-Messe, Böfinger Str. 50, 89073 Ulm statt und ist Do und Fr 10–18 Uhr, Sa 10–16 Uhr geöffnet. Informationen über www.Briefmarken-Messe.de und www.Briefmarken-Suedwest.de. Eine Tageskarte ist an der Kasse zum Preis von 5 Euro erhältlich. Für Kinder/Jugendliche unter 16 Jahren ist der Eintritt frei.

Foto: Dieter Schaile (links) und Ralph Hohenstein (Messe Sindelfingen) besiegeln die weitere Kooperation am 26. April 2022 vor dem Hintergrund des neuen Plakates der IBB Ulm.