(AIJP/Paul Wijnants/pcp) Ende 2020 wird wieder eine neue postgeschichtliche Publikation erscheinen, und was für eine! Es handelt sich um ein Set von 4 Büchern mit insgesamt nicht weniger als 1.780 Seiten und einem Gesamtgewicht von ca. 16 kg! Dieses Buchset ist die Crème de la Crème für alle, die sich mit der Postgeschichte von oder durch das Vereinigte Königreich zu jedem Ort der Welt beschäftigen, seien es nach USA, Südamerika, Asien, die australischen Kolonien oder das europäische Festland. Die Teile 2, 3 und 4 enthalten bereits die postalischen Bekanntmachungen des britischen Postministers bezüglich der Post in jeden Winkel der Welt. Abfahrtszeiten, Routen, Tarife, … und das im originalen (großen) und gut lesbaren Format. Teil 1 ist das Indexbuch. Daran wurde, auch dank Covid-19, ca. 14 Monate lang intensiv gearbeitet und das Ergebnis sind ca. 1.500 Stichwörter, so dass Sie alle notwendigen Informationen in den 3 Teilen problemlos und superschnell finden können. Im Anhang finden Sie einige Beispiele, damit Sie sich ein besseres Bild von den Büchern machen können.

Der bekannte und berühmte Posthistoriker James Van der Linden sagt über dieses für Posthistoriker unentbehrliche Buchset folgendes:

„Die wissenschaftliche Herangehensweise des Autors an diese gigantische Masse an postgeschichtlichen Informationen, die in den ‚British Postal Notices‘ zusammengefasst sind, erfordert einen professionellen Hintergrund, Geduld und Ausdauer, um die ‚Postal Notices‘ aus den Londoner Archiven zusammenzutragen, sie auf eine angemessene und lesbare Größe zu bringen und sie nach aufeinanderfolgenden Daten zu ordnen. Aber das war nur der Anfang der Arbeit, denn sein Ehrgeiz war es, die Informationen auf drei Periodenbände aufzuteilen und zu guter Letzt einen vierten Band zu erstellen: ein ‚Indexbuch‘, das die absolute Kirsche auf dem Kuchen ist!

Dieser Band gibt dem Postgeschichtsstudenten ein enzyklopädisch arbeitendes, alphabetisch geordnetes Hilfsmittel beim Studium der britischen Weltpostinformationen, mit einer Vielzahl von postalischen Hinweisen zu Paketen, Routen, fremden Ländern, maritimen Fakten, Transiten, Wechselstuben und Tariftabellen.

Das ‚Index Book‘ ist eine Informationsquelle zu fast allen Ländern und Orten der Welt, mit allen betreffenden Mitteilungen, die nach Datum zusammengefasst sind.
Dies macht die postalische Recherche nach Belegen aus dem Zeitraum ‚1782 bis 1880‘ für den Studenten am einfachsten und verkürzt die Zeit der Recherche. Dieses Set ist ein MUST HAVE für jeden Posthistoriker!“

Editions La Marque Postale bietet diese außergewöhnliche Informationsquelle in einer extrem limitierten Auflage von nur 75 Sets und keinen Nachdrucken an. Ausverkauft ist ausverkauft! Einige Sets sind bereits von Kollegen, die von dem Projekt wussten, reserviert worden. Reservieren Sie schnell Ihr Set und bezahlen Sie per Überweisung oder PayPal. Ihr Set ist erst nach Zahlungseingang garantiert.

Wichtig: die Preise sind INKLUSIVE der Versandkosten:

Banküberweisung:  Belgien € 275, Europa € 300, Welt € 325
PayPal: Belgien € 300, Europa  € 320, Welt  € 340

Die Zahlung kann auf das Konto KBC Bank BE56 7360 3798 7688 oder über PayPal unter paul.wijnants@scarlet.be erfolgen.

Für den Preis von nur 1 Eurostar-Ticket und 1 Übernachtung in einem Hotel in London erhalten Sie den spannendsten und wichtigsten postgeschichtlichen Archivteil des Britischen Postarchivs! Lassen Sie sich diese großartige Informationsquelle nicht entgehen und reservieren Sie noch heute Ihr Set! Bestellungen werden bis zum 15. Januar 2021 oder bis zum Erreichen der Anzahl von 75 Sets angenommen.