(wm) Die SAVO-Plakette wurde bereits 1933 von Baron Anton Kumpf Mikuli eingeführt. Mit ihr werden bis heute besondere Verdienste um die Erforschung und literarische Erschließung der Postgeschichte vom Deutschen Altbriefsammler-Verein gewürdigt. In diesem Jahr ging die Ehrung an Dr. med. Wolf Hess, dem die Plakette beim Festabend des DASV am 26. Oktober 2018 in Sindelfingen überreicht wurde. In der von Ingo von Garnier und DASV-Präsident Klaus Weis verfassten Laudatio, ging letzterer auf die frühe postgeschichtliche Orientierung von Dr. Hess näher ein. Großbritannien, Mauritius und Finnland waren Gebiete, auf denen Hess seine Spuren literarisch, aber auch als Aussteller hinterließ. Ebenfalls als Thematiker mit Exponaten zu Tuberkulose und Indianer der USA. Zahlreiche Großgold-Medaillen und sogar Grandprix-Auszeichnungen bei internationalen Ausstellungen waren der Lohn langjähriger Arbeit. 2010 zeichnete er die Roll of Distinguished Philatelists, – da war er längst ein international hochgeachteter und gefragter FIP-Juror, der zu jeder Zeit sein enormes Fachwissen bei Seminaren und Veranstaltungen, aber auch als Juror, gerne weitergab.

Foto: DASV-Präsident Klaus Weis (links) und der mit der SAVO-Plakette geehrte Dr. Wolf Hess in Sindelfingen. (Vorlage: René Hillesum)