(dw-dphj/pcp) Am 30. und 31. Oktober trafen sich in der Jugendherberge Göppingen die Jugendgruppen aus dem Landesring Süd-West zum alljährlichen StampCamp. Höhepunkt der Veranstaltung war die Übergabe von insgesamt 15 Tablets (mit passender Hülle und Tastatur) an Jugendgruppen. Die Tablets wurden dank der freundlichen Unterstützung der „Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt“ durch den Landesring gekauft. Sie wurden so konfiguriert, dass ein Einsatz in der Gruppenarbeit u. a für Recherchezwecke oder zur Erstellung neuer Sammlungen direkt erfolgen kann. Insgesamt sechs Jugendgruppen haben sich im Vorfeld um die Tablets beworben. Alle Bewerbungen konnten berücksichtigt werden. Landesring-Vorsitzende Michaela Kohlhagen bedankte sich mit einem Geschenkgutschein beim Projektteam unter der Führung von Roman Machauer und Markus Ligl: „Ihr habt eine tolle Arbeit und Unterstützung geleistet!“.

Im Rahmen der sonntäglichen Hauptversammlung konnten neben den Jugendgruppen auch zwei Gäste aus dem Landesverband Südwest begrüßt werden. Dieter Schaile, LV-Vorsitzender, und Jürgen Häsler, LV-Regionalvertreter Süd-Baden, nahmen an der Versammlung teil und überbrachten Grußworte. Gesprächsthemen der Hauptversammlung waren die intensive Suche nach neuen Jugendgruppenleitern. Zudem wurde das aktualisierte Internetangebot des Bundesverbandes DPhJ für Jugendgruppenleiter (glz.dphj.de) vorgestellt. Bereits am Samstag wurde das Märklineum besichtigt, in dem die Geschichte der weltbekannten Modelleisenbahnfirma präsentiert wurde. Abends gab es dann eine Spielauktion. LR-Auktionator Martin Klemenz hatte extra für das StampCamp jede Menge Alben, Belege, Kataloge und Steckkarten mitgebracht, die zu einigen Bietergefechten führten. „Es war schön Euch live wiederzusehen“, verabschiedeten sich die Teilnehmer am Sonntagmittag und freuen sich auf das nächste StampCamp, das für den 23. und 24. April 2022 in Blaubeuren geplant ist.