(pcp-wm) Unter diesem Titel und mit dem Untertitel „Online-Live-Bieten: Spitzenpreise dank weltweiter Zugänglichkeit“ fällt eine doppelseitige Anzeige des Auktionshauses Heinrich Köhler, Wiesbaden, in einer norwegischen Fachzeitschrift (Norsk Filatelistisk Tidsskrift, Nr. 8/2020) auf, in der es u.a. heißt: „Unsere Auktionen werden von Bietern rund um den Globus verfolgt, sie bieten ständig live gegen den Auktionssaal mit. So erzielen wir Spitzenpreise für Ihre Briefmarkensammlungen. Mit philatelistischem Fachwissen und digitaler Kompetenz haben wir die ganze Welt zu unserem Auktionssaal gemacht …“

 

‚Online-live-bidding“ (OLB) hat den Auktionshandel vor einer Krise während der Pandemiezeit in diesem Jahr bisher bewahrt. Zuwachsraten verzeichnen die Häuser, die seit Jahren diese Möglichkeit bieten, zahlreiche neue haben OLB 2020 eingeführt und gute Erfahrungen damit gemacht. Philatelie ist damit wahrlich international geworden und dies in einem Ausmaß, wie es bisher noch nicht zu verzeichnen war.