(Berlin-PR/wm) Nach einer aus Sicht des Berliner Auktionators Andreas Schlegel „äußerst erfolgreichen“ ersten Sonder-Auktion im September 2018, bei der der erste Teil der Sammlung „Deutsches Reich“ von Peter Zgonc versteigert wurde, steht am 8. Februar 2019 eine kleine, aber außergewöhnlich feine Auktion mit Großraritäten aus der Sammlung Peter Zgonc an. Erneut ist das Thema „Deutsches Reich“, und erneut warten sensationelle Seltenheiten auf einen neuen Besitzer. Darunter ein einmaliges Pärchen des berühmten Vineta-Provisoriums. Einmalig macht dieses Pärchen der kopfstehende Handstempelaufdruck der linken Marke. Bis heute ist kein zweites Stück bekannt. Man darf sich also überraschen lassen.

Foto: Andreas Schlegel präsentiert erneut Zgonc-Raritäten. (Vorlage: BDB/WM-Archiv)