K1600_Gaertner_PRAGA_02(wm) Dass „offizielle“ Auktionatoren einer FIP-Ausstellung sich bemühen, zu einer Auktion während einer solchen Internationalen Ausstellung vor ihrem Publikum zu brillieren, ist bekannt – und hat lange Tradition. Gut erinnerlich ist sicherlich so manchem die World Stamp Show 2016 in New York. Vom 29. Mai bis zum 6. Juni 2016 gab es damals gleich sechs (!) Auktionen von fünf „offiziellen Auktionatoren“ (die Firma Robert A. Siegel Auction Galleries war mit gleich zwei Auktionen an verschiedenen Tagen vertreten). Mit dabei damals auch Christoph Gärtner und das Global Philatelic Network um die Firmen Heinrich Köhler und Corinphila.

K1600_Gaertner_PRAGA_01

Christoph Gärtner scheint sich gesagt zu haben, was die können, kann ich allemal und legt also gleich fünf Auktionskataloge mit „special sales“ vor, deren Lose an zwei Versteigerungstagen zum Ausruf kommen werden. Ausschließlich mit ausgesuchtem Material von teils höchster Seltenheit. Den Anfang machen zwei „Worldwide Rarities“-Kataloge. Die Lose sind in einem 325 + 453-Seiten-Katalog jeweils einzeln und teils sehr umfangreich beschrieben und illustriert. Insgesamt sind es zwar nur rund 1.100 Lose, aber was für welche! Dreistellige Euro-Ausrufe findet man selten, vierstellige häufig, fünf- und sechsstellige sind auch zu verzeichnen. Es ist alles nur eine Frage des Geldes! Das Angebot an Raritäten ist da.

K1600_Gaertner_PRAGA_03K1600_Gaertner_PRAGA_04K1600_Gaertner_PRAGA_05

Dies gilt auch für drei weitere Sonderkataloge: AUSTRIA (17.8., 135 Lose), ITALY (16.8., 1.217 Lose) sowie SUDETENLAND (Peter Zgonc-Sammlung, 16.8.: 201 Lose). Jeder Katalog ist als Hardcover-Katalog erhältlich und für Sammler wie Käufer ein ideales Referenzwerk.

Kontakt: Tel. 0 71 42/789 400, E-Mail: info@auktionen-gaertner.de, www.auktionen-gaertner.de, oder bei www.philasearch.com