(wm-pcp) 1971 hatte der am 21. September 1933 geborene Roland Schneider die von seinem Vater Friedrich Schneider 1953 gegründete Albenfirma SAFE nach dem Tod des Vaters übernommen. Zu dieser Zeit ging der Export der Firmenprodukte aus Papier, Pappe, Kunststoffen und Folien („Safe-Album“, „Safe-Dual“ und „Coin“) in über 30 Länder rund um den Globus. In 13 Ländern unterhielt das Unternehmen damals Niederlassungen und Vertretungen und 110 Mitarbeiter waren dafür tätig. Ende 1997 schied er aus der aktiven Geschäftsleitung der Marken Schneider Verwaltungs GmbH in Reutlingen als Geschäftsführer aus (Eintragslöschung am 15. Januar 1998). Nun ist er in Reutlingen im Alter von fast 90 Jahren verstorben. Die Philatelie wird seiner gedenken. In einer Traueranzeige der Geschäftsleitung und der Belegschaft der Firma SAFE, Schwäbische Albumfabrik GmbH & Co. KG, heißt es: „Sein unermüdliches Schaffen und Sorgen um das Wohl unserer Firma wird uns stets ein Vorbild sein. Wir verlieren einen gerechten Vorgesetzten, dem wir stets ein ehrendes Andenken bewahren werden.“