Derichs_Auktion147_Okt2016_Titel(wm) Auffallen ist angesagt, mag sich Roland Meiners, der Kölner Auktionator und Inhaber des Auktionshauses Dr. Wilhelm Derichs gedacht haben, als er die Farbauswahl für seinen Hardcover-Luxuskatalog „Altdeutsche Staaten – Gem Quality Stamps“ festlegte. Der Katalog zur 147. Auktion am 22. Oktober 2016 sticht ins Auge, aber bei weitem nicht allein wegen seines Umschlages. Denn das, was da im ersten Katalogteil geboten wird, hat der Autor nur selten so geballt und konzentriert in einem Katalog gesehen. John R. Boker wäre neidisch geworden – und hätte fleißig mitgeboten!
Dabei sind es „nur“ 212 Lose. Aber was für welche! Klassische Marken. Nein, „Riesenexemplare“ ihres Genres, wie man sie kaum kennt. Jedes Stück ein absolutes Luxusstück, häufig mit Teilen der Nachbarmarken, zentrisch sauber entwertet und bestens erhalten. Wenn man also künftig Abbildungen für die bei Auktionatoren vergleichsweise nicht so häufig vorkommende Qualitätsstufe „Luxus“ benötigt, wird man hier fündig. Jedes Exemplar ist eine Augenweide, sicherlich auch für die Sammlungen von Philatelisten, die bei Ausstellungen zeigen wollen, was wirklich unübertrefflich ist. US-Amerikaner würden hier „grading“-Qualitätsstufen einführen, die ein Vielfaches bisheriger Katalogpreise notieren. Meiners hält seine Ansätze vergleichsweise moderat, was allerdings auch viel Luft nach oben lässt.