(cw/AIJP-pcp) Durch das Corona-Virus verbringen die meisten Menschen mehr Zeit in den eigenen vier Wänden. Auch das C.G. Team hat die Erfahrung gemacht, dass viele Sammler sich jetzt wieder intensiver mit Ihrem Hobby beschäftigen und Briefmarken sich einer steigenden Nachfrage erfreuen. Gerade auch philatelistische Fachliteratur war in diesem Jahr im Auktionshaus Gärtner sehr gefragt. „Deshalb haben wir die Monate mit weniger Kundenbesuchen in unserem Stammhaus genutzt und Pakete mit unseren Auktionskatalogen gepackt. Die liebevoll gestalteten Kataloge enthalten breites, fundiertes Fachwissen, das wir allen Interessierten gerne kostenlos zur Verfügung stellen“, erläutert Christoph Gärtner, der seit 2012 den C.G. Award zur Förderung der philatelistischen Forschung und Erhaltung philatelistischen Wissens“ vergibt und von der Presse als „Botschafter der Philatelie“ bezeichnet wird. Jedes Paket enthält sechs Auktionskataloge des Hauses Gärtner, darunter mindestens einen Hardcover-Katalog „Internationale Raritäten“ oder einen „Sonderkatalog“. Alle, die sich für die begehrten Nachschlagewerke interessieren, fordern ihr Gratis-Paket am besten per Email (info@auktionen-gartner.de) an oder rufen direkt im Auktionshaus Gärtner an (07142/789 400). Die Aktion läuft solange der Vorrat reicht. Der Clou: Wer ein Paket bis zur nächsten C.G. Auktion vom 22. – 26. Februar 2021 bestellt, nimmt automatisch auch an einer Verlosung teil. Sie findet am letzten Auktionstag in Bietigheim-Bissingen statt. Als Hauptpreis erwartet den glücklichen Gewinner ein ungebrauchtes Exemplar der ersten deutschen Briefmarke, und die Plätze 2 – 10 dürfen sich über philatelistische Fachliteratur freuen.