(ip/pcp) Im Jahr 2013 lobten der Bund Deutscher Philatelisten und die Stiftung Deutsche Jugendmarke erstmalig den Förderpreis Bildung und Briefmarke aus. Ausschlaggebend waren der Wunsch nachhaltige Bildung zu fördern und die Idee, Briefmarken als Elemente der Wissensvermittlung in den Mittelpunkt zu rücken. Interessenten waren aufgerufen ihre Projekte aus dem schulischen und außerschulischen Bereich vorzustellen, ob auf Dauer angelegt oder als einmalige Aktivität konzipiert. Auch in diesem Jahr sind Briefmarkenfreundinnen und Briefmarkenfreunde, die es in besonderem Maße verstehen Kinder und Jugendliche über Briefmarken für Bildungsthemen zu begeistern, eingeladen ihre Bewerbungen bis zum 16. März 2020 einzureichen. Es winken Geldpreise in Höhe von 300, 200 und 100 Euro, die Preisverleihung findet voraussichtlich im Mai 2020 statt.

Weiterführende Informationen und der Bewerbungsbogen sind unter www.bdph.de sowie unter www.jugendmarke.de zu finden. Ansprechpartner rund um den Förderpreis sind: Reinhard Küchler, Bund Deutscher Philatelisten e. V., Tel. 0228 – 30 85 80, Ingrid Pfeiffer, Stiftung Deutsche Jugendmarke e. V., Tel. 0228 – 95 95 811