(pcp-wm) 2017 fand in der bekannten niederländischen Stadt ’s-Hertogenbosch bereits eine Multilaterale Ausstellung statt. 2020 will man es noch einmal wissen und führt die Ausstellung in größeren Räumlichkeiten der Brabanthallen durch. Ein Schwerpunktthema wird das Ende des Zweiten Weltkrieges sein, aber auch dessen Folgen und der Wiederaufbau. Sammler, die Exponate zur Stunde Null, zu Berlin 1945–1950 und zur Alliierten Besatzung haben, sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Natürlich auch andere mit eigenen anderen Themen. Denn die HERTOGPOST ist eine Nationale Rang-1-Ausstellung mit internationaler Beteiligung. Mit 30 Euro je Rahmen bzw. Literaturexponat ist sie vergleichsweise günstig. Nähere Informationen finden Interessenten auf der Webseite https://hertogpost-event.nl/