K1600_lot19084_Hepburn(cw/wm) Vom 16./17. Juni sowie vom 19. – 23. Juni 2017 führte das Auktionshaus Christoph Gärtner seine 37. Auktion durch. Über 1.400 Einlieferer aus der ganzen Welt hatten dem Gärtner-Team ihre Schätze anvertraut, so dass erneut ein sehr breit gefächertes und nicht alltägliches Angebot von mehr als 30.000 Losen, bestehend aus Münzen, Banknoten, Briefmarken, Briefen sowie Sammlungen, Posten und kompletten Nachlässen präsentiert werden konnte. Mehr als 4.000 internationale Sammler und Händler gaben Gebote ab, und das Gesamtergebnis von über neun Millionen Euro (inklusive Aufgeld) spricht letztendlich für sich. Trotz der hochsommerlichen Temperaturen ließen es sich viele Auktionsgäste nicht nehmen, das Geschehen im Auktionssaal persönlich mitzuverfolgen, und die Atmosphäre wurde durch spannende Bieterduelle zusätzlich aufgeheizt. So war z.B. bei der Versteigerung der unverausgabten Audrey Hepburn Briefmarke, die auch aufmerksam von der anwesenden Presse verfolgt wurde, der Auktionssaal sogar bis auf den letzten Stehplatz besetzt. „Ich bin insgesamt sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Auktion. Ganz besonders freue ich mich über den Rekordpreis von 150.000 € für die Hepburn-Marke“, resümierte Auktionator Christoph Gärtner gut gelaunt.

K1600_lot5390_ChinaK1600_lot15074_Bayernbrief_PrinzAlbertK1600_lot15781_GermanReich_HongkongK1600_lot11554_Italien