BDPh-Präsident Alfred Schmidt (links) und BDPh-Vorstand Konrad Krämer gratulieren Wilhelm van Loo zur BDPh-Ehrenmedaille.

(pcp-wm) Während des dreitägigen 116. Deutschen Philatelistentages in Bensheim vom 26.–29. September 2019 wurden mehrere namhafte Philatelisten für Leistungen zur Förderung der Philatelie und der philatelistischen Literatur ausgezeichnet.
Beim Festabend am 28. September erhielten Günther Korn und Wilhelm van Loo jeweils die BDPh-Ehrenmedaille als Zeichen der Anerkennung für jahrzehntelange Tätigkeit in der Philatelie. Günther Korn, er ist seit Bensheim einstimmig gewählter Vorsitzender des Consilium Philatelicum, war rund 20 Jahre Geschäftsführer des BDPh, ist ein ausgewiesener Philatelist und Organisator zahlloser Veranstaltungen. Van Loo ist seit 60 Jahren das visuelle Gedächtnis des BDPh, der in zehntausenden Fotos die Entwicklung des Verbandes festgehalten hat, aber auch durch eigene Tätigkeit in verschiedenen Funktionen bis hin zum Vizepräsidenten des BDPh die Verbandsgeschicke zum Besten gesteuert hat.

BDPh-Präsident Alfred Schmidt und Günther Korn (rechts)

 

Ludwig Gambert (links) wurde mit der Goldenen Verdienstnadel des BDPh ausgezeichnet.

Die BDPh-Goldnadel wurde Ludwig Gambert verliehen, der seit rund 20 Jahren den Verband Bayerischer Philatelisten-Vereine leitet. Die vom BDPh verliehene Dr. Franz Kalckhoff-Medaille ging in diesem Jahr an Sabine Schwanke, die Leiterin der Philatelistischen Bibliothek Hamburg, die sich über Jahrzehnte besondere Verdienste auf dem Gebiet der Förderung deutschsprachiger Fachliteratur erworben hat. Soweit Laudationes vorliegen, werden diese in PHILA HISTORICA Nr. 4/2019 Ende Dezember veröffentlicht, kostenfrei herunterzuladen von www.philahistorica.de

 BDPh-Präsident Alfred Schmidt und Verbandsvorsitzender Prof. Dr. Rüdiger Martienß nahmen die Auszeichnung von Sabine Schwanke mit der Kalckhoff-Medaille vor.

 

 

*Alle Fotos. Wilhelm van Loo