(gk/wm) Am Samstag, den 4. Mai 2019, ist es wieder soweit. Dann erwartet Interessenten erneut eine Neuauflage dieses beliebten Symposiums des Consilium Philatelicum, das im Haus der Philatelie und Postgeschichte in Bonn (Mildred-Scheel-Str. 2) von 10–17 Uhr ausgerichtet wird. Unerwartet schnell hat sich der diesjährige Tagungsverlauf ergeben und es haben sich schon viele Sammlerfreunde angemeldet. Aber einige wenige Plätze sind noch frei, Anmeldungen sind noch möglich. Für Speis und Trank ist gesorgt.

Folgende Vorträge sind vorgesehen:

  • Rohrpost – aber nicht bezahlt! (Hans-Joachim Hiller)
  • Elitär oder Populär, das ist die Frage! (Dr. Heinz Jaeger)
  • Chemie auf Briefmarken – Zur Geschichte der chemischen Zeichensprache – die Antike und die 4 Elemente (Peter Schuler)
  • Nebenbei aufgelesen – Auffälliges, Merkwürdiges und Peinliches auf philatelistischen Belegen (Frau von Garnier)
  • Köln 1945–1947 – Der Weg zur Normalität nach dem 2. Weltkrieg (Renate Springer)
  • Fiskalphilatelie der Deutschen Kolonien (Harald Krieg)
  • Die historischen Gemeinden Sachsens – Statistik, Wappenmarken, Siegelmarken, Gebührenmarken (Steffen Eckert)

Änderungen vorbehalten! Anmeldungen für Platzreservierungen an: Günther Korn, Tucherstraße 10, 90562 Heroldsberg, E-Mail: korng@gmx.de