(as/pcp-wm) Die 25. Auktion enthält erneut eine Fülle von seltenem und ausgezeichnetem Material. An der Spitze des Angebots: Der IV. Exklusivitäten-Katalog mit erneut 111 Pretiosen der Philatelie, dabei unter anderem die Kopfsteher der 10 und 20 Pf. China Handstempel, eine äußerst dekorative ‚Damen-Galerie‘ von Berlin (Lose 75 und 76) und der legendäre 11er-Block der grünen Oktogon-Marke zu 1 Schilling von Großbritannien (Los 103).

Ein Sonderkatalog „Die fliegenden Zigarren“ – Historie der Luftschiffe (Lose 200–893) vereint das seit zehn Jahren größte Angebot Pioniere aus der seltenen und äußerst umfangreichen Luftschiff-Pioniersammlung des bekannten Sammlers John Mattler aus St. Louis/USA mit einem zweiten Schwerpunkt Zeppelin und einem außergewöhnlichen Angebot Vertragsstaatenpost Luxemburg sowie Vertragsstaatenpost Schweiz nach Nord- & Südamerika.

Aller guten Dinge sind drei: Der Sonderkatalog „Bautenserie 1948 – Die Sammlung Horst Nöbbe“ (Lose 1000–1999) präsentiert seltenste Einzelmarken, Portostufen sowie Einzel- und Mehrfachfrankaturen dieses Sammelgebietes.

Weiterhin ist auf einen umfangreichen Sammlungsteil hinweisen. Dieser wird eingeleitet durch den ersten von drei Teilen der Briefmarkensammlung des französischen Unternehmers und legendären Fußballklubpräsidenten Louis Nicollin. Dieser erste Teil umfasst die Olympia-, Fußball- und Motivsammlungen. Durch die Auflösung mehrerer großer Spezial-Sammlungen ergeben sich in dieser Auktion weitere Schwerpunkte mit interessanten Objekten: Die „Sammlung Wolfsburg“ überzeugt mit 400 Spezialitäten Deutschland nach 1945 – dabei Roter Adenauer (Los 10113), Großes D (10158), Mona Lisa als Einzelfrankatur (9984) – sowie Spezialitäten Bulgarien (Lose 98, 4641, 4752). Die stets beliebte Münzabteilung wird ein besonderer Anziehungspunkt sein: Der „Franken-Fund“ enthält ein großes Angebot Goldmünzen mit vielen seltenen Stücken Dt. Reich (z.B. Lose 6191, 6389, 6390 und 6521).

Mehr Informationen finden Interessenten auf der Internetseite www.auktionshaus-schlegel.de