(pcp-wm) Es war lange angekündigt und vorbereitet: die 181. Leipziger Briefmarken-Auktion sollte die letzte nach vielen Jahren einer erfolgreichen Entwicklung sein. Nochmals wurden vom 19.–20. Juni 4.100 Lose angeboten, darunter 900 Sammlungen und Lots. Sie wurden gut verkauft, überwiegend mit teils sehr beachtlichen Steigerungen. Das Büro der Firma wird ab Januar 2021 als „Anlaufpunkt“ von der Dresdner Briefmarkenauktion für Beratung und Annahme von Einlieferungen genutzt.