Auf der jährlichen Sitzung des Wahlvorstandes der Roll of Distinguished Philatelists am 4. März 2021 wurde einstimmig beschlossen, dass die folgenden Philatelisten zur Unterzeichnung der Roll eingeladen werden:

  • Dénes Czirók, RDP, FRPSL (Ungarn)
  • Seija-Riitta Laakso , RDP, FRPSL (Finnland)
  • Jose Ramon Moreno, RDP, FRPSL (Spanien)
  • Henrik Mouritsen, RDP, FRPSL (Dänemark)
  • Randolph Neil, RDP, FRPSL (USA)

Die Einladung zur Unterzeichnung der „Roll“ (Liste in Form einer Rolle) ist die höchste und prestigeträchtigste Auszeichnung in der Philatelie, mit der Leistungen, Forschungen, Veröffentlichungen und Dienste in vielen Bereichen der Philatelie gewürdigt werden. Die „Roll“ wurde 1921 ins Leben gerufen und die Unterschrift Seiner Majestät König Georg V. erscheint als erster Unterzeichner an ihrer Spitze. Der Entwurf enthält die Namen von 42 „Vätern der Philatelie“, von großen Philatelisten, die eingeladen worden wären, zu unterschreiben, wenn sie zu dieser Zeit noch gelebt hätten. Die ersten 39 Unterschriften wurden bei der ersten Zeremonie in Harrogate im Mai 1921 hinzugefügt.

Die diesjährige Unterzeichnungszeremonie, anlässlich des 100. Jahrestages der ersten Unterzeichner der „Roll“, findet am Freitag, den 24. September 2021 im Crowne Plaza Hotel, Harrogate, U.K. während des Philatelistischen Kongresses von Großbritannien statt. Die Teilnahme an der Zeremonie ist für alle offen. Die neuen Unterzeichner gesellen sich zu 85 anderen aktuellen RDPs aus 25 Ländern auf sechs Kontinenten. Weitere Details zur Roll of Distinguished Philatelists finden Sie unter: https://www.abps.org.uk/roll-of-distinguished-philatelists/

Dénes Czirók, RDP – Ungarn

Dénes Czirók, auch bekannt als „Denis“, verbindet ein tiefes Wissen über die ungarische Philatelie mit der Bereitschaft, es zu teilen. Seine zahlreichen Bücher decken Bereiche der Postgeschichte innerhalb Ungarns, der Postkarte und der Abstempelungen ab. Er ist auch Autor zahlreicher Artikel in mehreren Sprachen, unter anderem in Englisch und Deutsch, und war viele Jahre lang Herausgeber der Zeitschrift für Postgeschichte (Postal History Journal) in Ungarn. Diese Themen spiegeln sich auch in seinen eigenen Sammelinteressen wider, da er bedeutende Sammlungen zur ungarischen Postgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts angelegt hat, die sowohl national als auch international hohe Auszeichnungen erhalten haben. Denis war führend in der organisierten Philatelie, er organisierte u.a. eine Reihe von Symposien in Ungarn für die FEPA und auch in Österreich und Sindelfingen. Als qualifizierter FIP-Preisrichter für Postgeschichte war Denis Kommissar bei zahlreichen Ausstellungen und ist Vorsitzender der ungarischen Preisrichterkommission. Sein Beitrag zu philatelistischen Bestrebungen in Ungarn und Europa ist nach wie vor bedeutend.

Dr. Seija-Riitta Laakso, RDP – Finnland

Seija-Riitta Laakso war weltweit sichtbar als Herausgeberin von The London Philatelist, einschließlich der Sonderausgaben zur Feier des 150-jährigen Bestehens der Royal Philatelic Society London. Heute ist sie Herausgeberin von The Posthorn, The Congress Book, Jahrbuch des American Philatelic Congress, und Postryttaren, Jahrbuch der schwedischen Freunde des Postmuseums. Seija-Riitta hat in fünf verschiedenen Klassen ausgestellt: Postgeschichte, Thematik, Offene Klasse, Ansichtskarten und Literatur, wobei sie national und international hohe Auszeichnungen erhielt. Ihre Doktorarbeit Across the Oceans kombinierte erfolgreich und akademisch die Schifffahrts- und Postgeschichte des 19. Jahrhunderts. Sie ist auch bekannt für ihren Beitrag zum seriösen Sammeln und Studieren von Ansichtskarten und öffnete vielen Sammlern die Augen für die Möglichkeiten dieser neuen Klasse. Ihr Exponat „Paris bei Nacht“ (Paris by Night) wurde auf beiden Seiten des Atlantiks mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter die Lee-Medaille 2020 für die beste Arbeit, die der RPSL vorgelegt wurde. Seija-Riitta ist auch eine qualifizierte Preisrichterin auf skandinavischem Level und eine APS-Preisrichterin in den Vereinigten Staaten. Sie war Mitglied der Thematischen Kommission der FIP und Generalsekretärin des finnischen Philatelistenverbandes.

Jose Ramon Moreno, RDP – Spanien

Jose Ramon Moreno arbeitet seit über 20 Jahren unermüdlich auf der Organisationsebene der europäischen und internationalen Philatelie. Bis 2019 war er Präsident der FEPA und arbeitete mit europäischen Verbänden und weltweit an der Entwicklung der Philatelie und der Organisation von Ausstellungen. Im November 2019 wurde er zum FEPA-Ehrenpräsidenten gewählt. Seine Beiträge wurden in vielen Ländern anerkannt, unter anderem mit der Goldmedaille für philatelistische Verdienste der spanischen Regierung. Als qualifizierter internationaler Preisrichter für thematische Philatelie und philatelistische Literatur war Jose Ramon maßgeblich an der Aktualisierung der Bewertungsregeln beider Klassen beteiligt und hat auch an den Regeln für die neue Klasse Open Philately mitgewirkt. Er ist Autor des Buches Thematic Philately: Analysis and Research, herausgegeben von der Royal Hispanic Academy of Philately. Seine Artikel haben zur Entwicklung und zum Verständnis der thematischen Philatelie beigetragen, insbesondere in den spanischsprachigen Ländern. Jose Ramons thematische Sammlungen umfassen eine Reihe von sportbezogenen Themen, einschließlich Yachting, Skifahren und Golf, und haben hohe Auszeichnungen erhalten, darunter einen FIP Grand Prix.

Henrik Mouritsen, RDP – Dänemark

Henrik Mouritsens viel beachtete Exponate zur semiklassischen dänischen Philatelie haben bei der FIP große Goldmedaillen in drei verschiedenen Klassen gewonnen: Traditionell, Postgeschichte und Ganzsachen. Sein postgeschichtliches Exponat gewann den Grand Prix International auf der IBRA 2009. Henrik ist gebürtiger Däne, lebt aber in Deutschland und ist ein akribischer und zielstrebiger Forscher. Sein sechsbändiges Werk mit dem Titel „Danish Postal History 1875-1907“ basiert auf über 23.000 Seiten an Informationen aus offiziellen Quellen. Es ist die definitive zweisprachige (dänisch und englisch) Studie der Posttarife und -vorschriften für diesen Zeitraum und ist wichtig, weil es die UPU-Vorschriften für alle Arten von Post während der ersten 32 Jahre des Bestehens der UPU enthält. Immer bereit, anderen Sammlern zu helfen, hat Henrik regelmäßig Seminare über das Ausstellen und Jurieren gehalten, von denen mehrere auf YouTube verfügbar sind. Er ist sowohl national als auch international als Kommissar, qualifizierter internationaler FIP-Preisrichter für Postgeschichte und seit 2017 als Mitglied des FIP-Büros für Postgeschichte tätig.

Randolph Neil, RDP – USA

Randolph „Randy“ Neil ist einer der bekanntesten Namen in der amerikanischen Philatelie. Als Herausgeber und Verleger zahlreicher philatelistischer Zeitschriften war er ein produktiver Autor über Themen von den Klassikern bis zur Moderne. Als begeisterter Aussteller war er Autor und Herausgeber des 1987 erstmals erschienenen The Philatelic Exhibitors Handbook, das inzwischen in der dritten Auflage erschienen ist und sich in Tausenden von Exemplaren verkauft hat. Er war Herausgeber und Designer des maßgeblichen Buches über die US-Inlandsposttarife und war Webmaster und Grafikdesigner für mehrere Gesellschaften und Ausstellungen. Im Jahr 2006 war er Herausgeber und Gründer des Magazins The American Stamp Collector and Dealer und seit 2015 ist er Gründer und geschäftsführender Herausgeber von Stamp Collector’s Quarterly, einer amerikanischen Fachzeitschrift.

Seine eigenen Sammlungen sind ebenso vielfältig und decken viele Bereiche der USA-Briefmarken und Postgeschichte ab, von den Konföderierten Staaten über die USA 2c von 1883 bis hin zur Präsidentenausgabe von 1938 und der Postgeschichte des Zweiten Weltkriegs im Pazifik, wobei er hohe Auszeichnungen erhielt, darunter mehrere USA Grand Awards. Randy war von 1993 bis 1997 Präsident der American Philatelic Society und erhielt den John Luff Award für seine Verdienste um die APS. Er war Mitbegründer der American Association of Philatelic Exhibitors, diente als deren erster Präsident und erhielt zahlreiche Auszeichnungen für Beiträge zur Philatelie in den USA.