Mit einem außergewöhnlichen Programm lädt der Deutsche Altbriefsammler-Verein (DASV) am 29. Oktober von 14.30 Uhr bis ca. 18.15 Uhr zu einer Premiere: dem ersten Online-Symposium der „Postgeschichte Live“. Im Jubiläumsjahr des 80-jährigen Bestehens dürfen sich die Mitglieder des DASV sowie alle Freunde der Postgeschichte auf außergewöhnliche Einblicke in spannende Themen freuen, die via ZOOM-Online-Meeting präsentiert werden. Die Referenten sind allesamt bekannte Größen der Philatelie und amtierende oder ehemalige Präsidenten und Vorsitzende bedeutender philatelistischer Vereinigungen. „Das gab es wirklich noch nie. Und das sollte man sich nicht entgehen lassen“, so DASV-Präsident Klaus Weis.

Der Deutsche Altbriefsammler-Verein präsentiert traditionell das Programm des Wettbewerbs „Postgeschichte live“ bei der Internationalen Briefmarkenbörse in Sindelfingen. „Und als Sindelfingen leider abgesagt werden musste, war für uns klar, dass ‚Postgeschichte live‘ online stattfindet.“ Anlässlich des Jubiläums hat sich der DASV dafür dieses einmalige Vortrags-Format einfallen lassen, das als „Präsidenten-Symposium“ der „Postgeschichte live“ 2021 in die Geschichte eingehen wird. Das Programm lockt mit erstklassigen Vorträgen, die man nicht verpassen sollte!

Link für das Präsidenten-Symposium: https://us02web.zoom.us/j/87473129146?pwd=YlZyNVVpQ0ZPRjFZS3hjRjlXaENoUT09

Programm Internationales Präsidentensymposium / Postgeschichte live

Freitag, 29. Oktober 2021, 14.30 bis 18.15 Uhr per ZOOM-Konferenz

14.30 – 14.45 Uhr
Begrüßung und Eröffnung
Klaus Weis / Peter Platz

14.45 – 15.15 Uhr
„Als Napoléon Europa seinen Stempel aufdrückte – die Franzosen in Lübeck 1806 bis 1814“
Chris King, RDP, ehem. Präsident der Royal Philatelic Society London

15.15 – 15.45 Uhr
„Fälschungen und Fälscher – ausgewählte Beispiele zu ‚Schnittmengen‘ von Philatelie- und Postgeschichte“
Wolfgang Maaßen, RDP, Präsident Association Internationale des Journalistes Philatéliques

15.45 – 16.15 Uhr
„Post aus Zentral-Afrika vor 1880 – Fallstudie: Die Demokratische Republik Kongo (ehem. Kolonie Belgisch-Kongo)“
Patrick Maselis, RDP, Präsident Club de Monte-Carlo de l’Elite de la Philatélie, ehem. Präsident der Royal Philatelic Society London

16.15 – 16.30 Uhr
PAUSE

16.30 – 17.00 Uhr
„Italien im Spannungsfeld des österreichisch-französischen Postkrieges 1830/31“
Dr. Thomas Mathà, Präsident Association Internationale des Experts en Philatélie

17.00 – 17.30 Uhr
„Abenteuer-Philatelie vom Mont-Blanc: 1950 bis 2021 – die Malabar-Princess hat noch nicht alles verraten“
Jean Voruz, Präsident Académie Européenne de Philatélie

17.30 – 18.00 Uhr
„Anschlussfahrten nach interkontinentalen Dampfschifflinien zur Beschleunigung der Briefpost von Australien und Neuseeland 1843 – 1857“
Klaus Weis, Präsident Deutscher Altbriefsammler-Verein

18.00 – 18.15 Uhr
Resümee und Verabschiedung
Peter Platz / Klaus Weis

 

Weitere Informationen zur internationalen Postgeschichte und zum DASV unter www.dasv-postgeschichte.de