(Leipzig) Während der 169. Briefmarkenauktion am Pfingstwochenende 13. und 14. Mai 2016 in Leipzig kommen über 4000 Lose aus fast allen Sammelgebieten zum Verkauf. Den Auftakt bilden 470 Lose Zeppelinpost (1911/1939), davon DR (220), Europa (100), Übersee (150), teils frühe Zeppelinpost und interessante Zuleitungen. Daran anschließend ergänzen die Flugpost-Lose (110), Deutsches Reich mit Pionierluftpost 1912114, mit viel „Rhein-Main-Flugpost“ und Europa/Übersee, die Lose Raketenflug-, Schleuderflug- und Ballonpost das Angebot.
Aus den Bereichen Schiffspost, Feldpost u. Kgf.-Post kommen ca. 115 Lose und 125 Lose mit Motiven von Bahnpost, Propaganda, Sport bis Zensur und Heimatphilatelie/Postgeschichte ( 130 Lose) unter den Hammer. Über 160 Lose mit über 5 000 alten Ansichtskarten überwiegend aus Deutschland, 50 Lose mit Lithografien aus SAXONIA (Sächs. Landeskunde 1839), sowie Material zur Zeitgeschichte und 40 Lose Histor. Wertpapiere (Aktien, Banknoten, Notgeld) ergänzen die Angebotspalette.
Es folgen 830 Lose Deutsches Reich mit Gebieten einschl. Altdeutschland (140) bieten ein reichhaltiges Angebot, dabei Brustschilde, Krone/ Adler und Germania-Ausgaben mit vielen Besonderheiten, Farben, Plattenfehler und Ganzsachen, sowie Drittes Reich, Dienstpost, Auslandspostämter/Kolonien, Abstimmungsgebiete und Besetzte Gebiete (1. und 2. Weltkrieg). Danach 280 Lose Deutschland nach 1945 mit einigen Lokalausgaben von Apolda bis Wittenberg u.a. Bünde -Brief m. Gebührenzettel (Mi.Nr. 2 1), OPD- und Kontrollrats-Ausgaben (dabei bessere Farben, Postmeistertrennungen, Plattenfehler) und SBZ -Teil mit interessanten Ausgaben und Belegen.
Das Sammelgebiet DDR hat 440 Lose im Angebot, dabei viele gesuchte Ausgaben, Farben, Plattenfehler, geprüfte Wz.-Besonderheiten, Druckvermerke, Briefe/Karten, Ganzsachen und Dienst/ZKD. Der Europa- und Übersee-Teil beinhaltet ca. 220 Einzellose, dabei klassische Ausgaben/Werte und Belege, u. a. Frankreich (8 Lose Ballonbriefe 1870), Russland/Sowjetunion, sowie VR China u. a. (Mi.Nr. 548/SSB, Bl.9 postfr.). Den Abschluss bilden über 800 Lots/Engrossposten beliebter Sammelgebiete, ergänzt durch gehaltvolle Sammlungen, dabei: AD, Bayern, DR, Auslands-P Ä!Kolonien, SBZ, DDR, Berlin/Bund sowie CSSR, Liechtenstein, Luxemburg, Niederlande, Schweiz, sowie Afrika und Chile-Ausstellungsslg. „KolumbuskopfAusg. 1853/1910“ einschl. Ganzsachen-Teil.
Kontakt: Knut Fortagne & Christine Lipfert, Briefmarkenauktion in Leipzig, Str. des 18. Oktober Nr.35, 04103 Leipzig, Telefon: 03 41/2 21 64 46 Fax: 03 41/19 93 97 84, E-Mail: firma@briefinarkenauktion-leipzig.de, http://www. briefinarkenauktion-leipzig.de