Eine einmalige Dokumengtation gelang dem russischen Präsidenten der FIP-Kommission für Astrophilatelie. Er hatte die IPHLA 2012 in Mainz vor einem Jahr besucht und dort mit Andrej Strygin die ROSSICA 2013 präsentiert, die in wenigen Tagen in Moskau eröffnet wird. In Mainz gab er damals zwei Briefe nach Russland auf, die dann von dort aus mit dem russischen Raumschiff „Soyuz TMA 07M“ zur Raumstation ISS befördert wurde. Das Raumschiff koppelte am 21. Dezember 2012 an und beide Briefe wurden mit den ordnungsgemäßen Bord-Stempeln des Andocktages versehen. Im Internet kann man diese Belege auch auf der Homepage von Igor Rodin einsehen:http://astrophilatelist.com/news/from_iphla_2012_to_the_iss/2013-09-13-692.
Wolfgang Maassen, Präsident der AIJP, des Weltverbandes der Autoren und Journalisten in der Philatelie, gleichzeitig damaliger Organisationsleiter der IPHLA 2012 in Mainz, wird in wenigen Tagen die ROSSICA 2013 in Moskau besuchen und bei dieser Gelegenheit Igor Rodin und Andrej Strygin die vor kurzem fertiggestellte Nachbericht-Broschüre zur IPHLA 2012 überreichen. Auch als Dank des Bundes Deutscher Philatelisten für die großartige Unterstützung der IPHLA durch die Repräsentanten der Russischen Akademie für Philatelie, besonders von Sergej Taschenko.