(uk) Zu einer Ausstellung von Literatur für Sammler, welche vom 3.–20. September 2019 in Chisinau, der Hauptstadt der Republik Moldau, stattfinden wird, lädt der dortige Verband der Philatelisten ein. Dieser Verband ist seit dem letzten Jahr FEPA-Mitglied und vertritt auch Sammler von Ansichtskarten; ein besonderes Interesse gilt der Maximaphilatelie. Autoren und Verlage sind aufgerufen, sich mit ihren Publikationen an der Wettbewerbs-Ausstellung zu beteiligen. Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben und es muss nur ein Exemplar einer angemeldeten Veröffentlichung eingesandt werden. Das Reglement der Ausstellung sowie das Anmeldeformular in englischer Sprache kann angefordert werden bei Constantin Ciobanu (eMail: promarcosedit@gmail.com und ciobanumuzeu@yahoo.com, Kommunikation in Rumänisch oder Russisch) oder dem AIJP-Mitglied Uwe Konst (uwe.konst@arcor.de, Kommunikation in Deutsch oder Englisch). Constantin Ciobanu, der „spiritus rector“ der Ausstellung, ist Vorsitzender des Sammlerverbandes der Republik Moldau sowie ein engagierter Autor zu den Themen Philatelie und Postgeschichte. Die Ausstellung wird im Museum für Ethnographie und Völkerkunde (http://www.muzeu.md/) stattfinden; durch die zeitgleich an anderer Stelle geplante Buchmesse Bookfest wird ein hohes Interesse für diese Ausstellung erwartet. Am Tag der Ausstellungseröffnung wird das Nationale Symposium für Ansichtskartensammler im gleichen Museum stattfinden.