(rw/pcp-wm) Es wird nicht mehr lange dauern, bis London 2020, die internationale Briefmarkenausstellung, die im Mai im Business Design Centre im Londoner Islington stattfinden wird, vor uns liegt. Die zu beachtenden Termine sind Samstag, 2. Mai bis Samstag, 9. Mai. Die Ausstellung ist jeden Tag von 10 bis 18 Uhr geöffnet (am letzten Tag um 17 Uhr geschlossen). Der Eintritt ist jeden Tag kostenlos, außer am ersten Tag, an dem der Eintritt £10 kostet. Es wird über 125 Standinhaber geben, die sich aus Händlern, Auktionshäusern und Philatelie-Verlagen zusammensetzen. Darüber hinaus werden mehrere Postverwaltungen über Stände verfügen, insbesondere die Royal Mail, sowie Guernsey und Jersey, die Färöer-Inseln und Monaco. Das Team von Stamp Active Network wird anwesend sein und die Jugendlichen ermutigen, alles zu entdecken, was das Sammeln von Briefmarken zu bieten hat. Das Postmuseum wird auch mit einem Stand vertreten sein, der für diese neue Attraktion in der Londoner Szene wirbt und Tausende von Besuchern für das einzigartige Mail Rail Erlebnis anzieht. Die Royal Philatelic Society London wird einen Stand haben, ebenso wie die American Philatelic Society und The Revenue Society. Darüber hinaus finden während der Ausstellung über 50 Vereinstreffen statt.

Unter den Exponaten wird es viel zu sehen geben, was nicht weniger als 1.700 Rahmen füllt. Tatsächlich war die Nachfrage so groß, dass die Exponate in zwei Zeitabschnitten gezeigt werden. Die erste Hälfte (Samstag, 2. Mai bis Dienstag, 5. Mai) umfasst Postgeschichte, Fiskalmarken, die Open Philately-Klasse, Ansichtskarten, Ganzsachen, Moderne Philatelie und einen Teil der Jugendklasse. Die zweite Hälfte (Mittwoch, 6. Mai bis Samstag, 9. Mai) wird die Championship-Klasse, traditionelle Philatelie, Aerophilatelie, thematische Philatelie und den Rest der Jugendklasse beinhalten. Ein Rahmen-Exponate werden neben der übergeordneten Klasse gezeigt. Im Ehrenhof wird die Postal Stationery Society zum 150. Jahrestag der ersten britischen gestempelten Postkarte beitragen. Außerdem werden Sonderausstellungen von Unterzeichnern der „Rolle ausgezeichneter Philatelisten“ (RDP) präsentiert.

Das Business Design Centre ist bereits ein bekannter und beliebter Treffpunkt für Sammler auf der ganzen Welt und beherbergt seit 1996 die nationale Briefmarkenausstellung Stampex und in den Jahren 2010 und 2015 zwei frühere internationale Ausstellungen. Das Center ist nur wenige Gehminuten von der Angel Station im Londoner U-Bahn-Netz (Northern Line) entfernt und wird von mehreren Buslinien angefahren, die mit vielen Teilen Londons verbunden sind. Es befindet sich in einer Gegend mit vielen schönen Geschäften, Bars und Restaurants.

Diejenigen, die während der Messe ein Hotel in London buchen möchten, können dies mit Hilfe der Hotelbuchungsmöglichkeit auf der Website www.london2020.co/hotels vornehmen.
Weitere Informationen finden Interessenten unter www.london2020.co/mailchimp/, um den Newsletter über den Fortschritt der Messe zu erhalten und wichtige Ankündigungen zu erhalten.
Noch ein Hinweis für deutsche Literaturaussteller: Diese können noch bis Ende Dezember 2019 Literaturexponate bei dem deutschen Kommissar Walter Bernatek anmelden. Adresse: Walter Bernatek, 65821 Liederbach, Postfach 1111, Tel. 0 69/30 08 83 93, E-Mail: w.bernatek@bdph.de