(mm) Der private Postdienstleister CITIPOST gab zum 15-Jährigen Geburtstag einen Satz von zwei Sonderbriefmarken heraus. Die 2er-Heftchen im Wert von 0,90 Euro mit den Wertstufen 0,50 Euro und 0,40 Euro haben eine Auflage von 10.000 Stück, von denen 5.000 Stück in den Verkauf gelangen.… mehr lesen

Das Consilium Philatelicum, das in jedem Jahr mehrere teils mehrtägige Symposium zu spannenden philatelistischen Themen durchführt, hat sich für seine Sommertagung Müllheim bei Freiburg, das dortige Hotel „Zur alten Post“ und den Wochenend-Termin vom 17.–18. August 2013 ausgesucht. Mittlerweile haben sich rund 30 Besucher angemeldet, die über Auswanderung im 19.… mehr lesen

(mm) Anlässlich des Jubiläums 145 SPD – OV Rödermark sowie des 150. Geburtstages der Bundes-SPD hat der örtliche Briefmarkensammlerverein einen Sonderbriefbeleg mit Sonderstempel herausgegeben. Auskünfte und Bestellungen erteilt Klaus Joarchim Rink, Postfach 1111, 63304 Rödermark, Tel. 06106/773901, E-Mail:klausjoachimrink@gmx.demehr lesen

(mm) Zum 100-jährigen Jubiläum des Baus der Rendsburger Eisenbahnhochbrücke und der Viehmarkthalle gibt der Rendsburger Briefmarkensammlerverein zwei Belege heraus. Dazu passend wird ein Sonderstempel zum Jubiläum am 14. September 2013 im Kreishafen Rendsburg beim Team „Erlebnis: Briefmarken“ erhältlich sein. Nähere Informationen können per E-Mail bei jaeckel.uwe@t-online.de angefordert werden.… mehr lesen

(wm) Thematische Aussteller haben es in Deutschland gut, denn alle zwei Jahre findet – parallel zur Internationalen Briefmarkenmesse in Essen – die Deutsche Meisterschaft der Thematiker statt. Im kommenden Jahr an gleicher Stelle, der Messe Essen, vom 8. bis 10. Mai.… mehr lesen

(wm) Neue Sachlichkeit ist angesagt: Der Briefmarken Spiegel, eine deutsche Fachzeitschrift für Sammler, die bereits im 53. Jahrgang erscheint, hat mit Ausscheiden des bisherigen Chefredakteurs Markus Riese ein neues Layout erhalten. Statt der bisherigen eher grafisch ausgefeilteren Gestaltung kommt das Blatt nun eher sachlich, schnörkellos und gradlinig einher.… mehr lesen

(wm) James Ludovic Lindsay, der 26. Earl of Crawford, ist heute eine Legende, besaß und stiftete er doch dem Britischen Museum 1913 die mit Abstand größte Sammlung philatelistischer Literatur (ab ca. 1860), die heute in der British Library bewahrt wird. Mit Unterstützung des British Trust ist man in London seit geraumer Zeit dabei, die riesigen Bestände dieser einmaligen Bibliothek zu digitalisieren.… mehr lesen

(wm) „Es gibt nicht Gutes, außer man tut es!“ scheint sich Uwe Decker, der Verbandsvorsitzende der Philatelisten in Südwest gesagt zu haben, als er mit Gleichgesinnten die Förderaktion zur Verbreitung der diesjährigen Sonder-Zuschlagsmarke zum „Tag der Briefmarke“ (Saxonia-Motiv) andachte. Er hat seine Vereine im Landesverband aufgerufen, die Verbreitung, also den Kauf der Marke durch vorbereitete Artikel mit Text- und Bildmaterial für die Tagespresse zu unterstützen.… mehr lesen

Für manchen forschenden Philatelisten könnte dies ein Traumberuf sein: Kurator der philatelistischen Sammlungen in der British Library. Nachdem der bisherige verantwortliche Kurator, David Beech, am 31. März 2013 in Ruhestand ging, wird nun ein Nachfolger gesucht. Natürlich sollte dieser ein gestandener Philatelist, eloquent, auftrittssicher und sprachkompetent sein, um nicht nur die Bestände zu verwalten, sondern sie auch bei Präsentationen und Colloquien dem Publikum näher zu bringen.… mehr lesen

(mb/AIJP) Der am 6. Mai 2013 verstorbene Dr. Albert LOUIS war ein bedeutender Sammler und galt vor allem als Experte des Sammelgebietes Niederlande. Er brachte eine sehr umfangreiche Dokumentation in 13 Karteikästen zusammen, die für den Niederlande-Sammler von unschätzbarem Wert sind.… mehr lesen